LIONS-Kader komplett – Bradshaw und Woods unterschreiben in Karlsruhe

Karlsruhe. (ver) - Einen Tag vor der „LIONS MADNESS“, der offiziellen Saisoneröffnung der PS Karlsruhe LIONS, meldet der ProA-Aufsteiger zwei weitere Neuverpflichtungen, die den Kader von Headcoach Michael Mai vervollständigen. Am Oberrhein war man noch auf der Suche nach ProA-erfahrenen Kräften, die im Zusammenspiel mit jungen Talenten ein schlagkräftiges Team bilden sollen. Der US-Amerikaner Craig Bradshaw ist bringt trotz seiner erst 24 Jahre geeignete Voraussetzungen mit. Der Shooting Guard stammt ursprünglich aus Nashville/Tennessee, wo er von 2012 bis 2016 in der NCAA-1 College-Basketball spielte, bevor er in die ProA zu den Crailsheim Merlins wechselte. Mit hohen Erwartungen nach Deutschland gekommen, fand er sich anfangs nicht ganz zurecht und erlebte in Crailsheim und in der zweiten Saisonhälfte beim Ligakonkurrenten NINERS Chemnitz eine durchwachsene Spielzeit. Bei den LIONS will Bradshaw an seine Leistungen und die erfolgreiche Zeit am College anknüpfen. Er gilt als guter Distanzschütze, der aber auch Zug zum Korb entwickelt.

Jeramie Woods hat das Basketball spielen ebenfalls in den USA gelernt, wohin der gebürtige Berliner als Kind mit seiner Familie gezogen war. Nach seiner College-Zeit begann der inzwischen 26-Jährige seine Karriere in Deutschland bei den Otto Baskets Magdeburg in der ProB. Schon nach kurzer Zeit ging es für Woods in die ProA, wo er 2014/2015 für die Cuxhaven Bascats spielte, bevor er in der folgenden Saison zu den Oettinger Rockets Gotha wechselte. Sein drittes Jahr in der ProA verbrachte er in der abgelaufenen Spielzeit bei den Crailsheim Merlins. Mit seinen 1,95 m ist Woods flexibel einsetzbar. LIONS-Abteilungsleiter Danijel Ljubic schätzt vor allem seine Qualitäten als Verteidigungsspezialist.

Mit freundlicher Genehmigung von Benedikt Rieker