Dreimal Podest beim BaWü-Schüler-Cup und Jugend-Kriterium in Ebringen

Zwei Siege für die "Schwalben"

Keltern. (ver) - Am letzten Sonntag standen sechs Nachwuchsfahrer des RSV Schwalbe Ellmendingen in Ebringen bei Freiburg am Start. 800 Meter, mit nur geringen Steigungen, bot die Strecke durch ein Wohngebiet des Breisgauer Winzerortes. Die U13 und 15 Fahrer bestritten hier die 5. Etappe des BaWü-Schüler-Cups. Für Aimeé Braun, Leonie Boos, Noah und Elias Ratz  ging es bei diesem Rennen wieder um wichtige Punkte für die Gesamtwertung in der Baden-Württemberg-weiten Serie. Noah Ratz zeigte sich energisch über die 18 Runden und konnte das Rennen gegen die älteren Favoriten auf einem guten siebten Platz beenden. Die weibliche U13 und U15 startete gemeinsam auf 18 Runden. Leonie verlor im Verlauf zwar den Anschluss an die Spitzengruppe, behauptete sich dann aber aus dem Feldsprint heraus gut. Ihr zweiter Rang an diesem Tag sicherte ihr noch einmal den Erhalt des gelben Führungstrikots in der Serie. Aimeé Braun kämpfte über die Hälfte der 18 Runden stark um sich am Hauptfeld zu halten, musste die Mädchengruppe dann ziehen lassen und beendete das Rennen auf dem sechsten Rang. Elias Ratz hatte im großen Feld der U15 Klasse 25 Runden zu absolvieren. Mit viel Biss zog er seine Runden, musste am Ende allerdings auf das schnelle Hauptfeld eine Runde einbüßen. Mit Rang neun am Tag, dritter seines jüngeren Jahrgangs, präsentierte er sich vielversprechend für die nächste Saison. Mit ihren guten Ergebnissen gelang den jungen Schwalben die gemeinsame Verteidigung des dritten Ranges  in der Vereinswertung des BaWü-Schüler-Cups.

Die Jugendfahrer Jennifer Kuppel und Maximilian Boos wurden gemeinsam auf 40 Runden geschickt. Hier galt es im Kriterium alle 10 Runden Punkte zu ergattern. Maximilian konnte das Feld gut kontrollieren und hielt das Tempo hoch. Nach der Hälfte des Rennens löste er sich vom Feld und fuhr solo zum Sieg. Trainer Wolfgang Schendzielorz zeigte sich vom Straßenrand zufrieden, dass angezeigte Taktiken erfolgreich umgesetzt werden konnten. Jennifer Kuppel war in der w. Jugend ebenenfalls siegreich.

Mit freundlicher Genehmigung von Karl-Heinz Kaiser