25.01.16
Sonstiges

Sportwetten ist in Deutschland ein riesiges Geschäft geworden. Zahlreiche Anbieter werben mittlerweile bei namhaften Bundesligisten. Verpönt ist Sportwetten schon lange nicht mehr. Dieser Bereich ist in die Mitte der Gesellschaft gerückt und von dort auch nicht mehr wegzudenken. Doch auch, wenn Sportwetten nicht als reines Glücksspiel gesehen werden kann, ist es nicht einfach auf Dauer Erfolg zu haben. Doch im Internet findet sich mit Tipstra eine neue Möglichkeit, in der für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation entsteht.

25.01.16
Volleyball

Karlsruhe. (ver) - Mit dem 3:2-Sieg gelang es den SSC Volleys bisher als einzigem Team in der Dritten Liga Süd die TG Rüsselsheim zu schlagen. 450 Zuschauer - neuer Publikumshöchstwert im heimischen OHG - bekamen Volleyball vom Feinsten präsentiert. Mit diesem Erfolg verkürzt der SSC Karlsruhe den Abstand auf den Tabellenprimus aus Hessen auf fünf Punkte. Der Kampf um die Tabellenspitze bleibt weiter heiß.

25.01.16
Ringen

Weingarten.  (ver) - Eine gewisse Ernüchterung konnten Ringer, Verantwortliche und Fans des SV Germania nach der 7:11-Niederlage im Final-Hinkampf um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft beim ASV Nendingen nicht verbergen. So gut die erste Hälfte des Abends in der Sparkassen-Arena aus Weingartener Sicht verlaufen war, so enttäuschend verlief die zweite. Vier der insgesamt fünf Duelle nach der Pause gingen verloren und so starten die Germanen am kommenden Samstag mit einem Defizit von vier Punkten in den entscheidenden Rückkampf im Eventzelt auf dem heimischen Festplatz.

22.01.16
Tischtennis

Karlsruhe-Grünwettersbach. (ver) - Ohne jegliche Chance, bei 0:9 Sätzen, verlor der ASV die Partie beim TTC Zugbrücke Grenzau. Natürlich waren die Voraussetzungen alles andere als gut für den Neuling aus Baden: Während die Gäste auf den zuletzt starken Alvaro Robles, der bei einem Olympia-Qualifikationsturnier seine letzte Chance auf ein Rio-Ticket nutzen wollte, verzichteten, traten die Hausherren - anders als gegen die ASV-Konkurrenten im Abstiegskampf Hagen und Mühlhausen – in Bestbesetzung an und ließen nie einen kleinen Zweifel an ihrem Sieg aufkommen.

22.01.16
Volleyball

Karlsruhe. (ver) - Am kommenden Samstag ist der Tabellenführer aus Rüsselsheim zu Gast im Karlsruher Otto-Hahn-Gymnasium. Nach dem guten Start in die Rückrunde, brennen die Volleyballer aus der Fächerstadt darauf, dem Ligaprimus die erste Saisonniederlage beizubringen. Keine leichte Aufgabe. Zahlreiche Spieler der Gäste wurden in der kommenden Saison Vizemeister in der zweiten Bundesliga, gingen aber nicht den Weg mit den United Volleys ins Volleyball-Oberhaus, sondern schlossen sich der eigenen zweiten Mannschaft an. Allen voran Kapitän und Außenangreifer Anton Borger, Dreh- und Angelpunkt des Rüsselsheimer Spiels und selbst schon vor Jahren in der ersten Liga aktiv.

20.01.16
Ringen

Weingarten. (ver) - Mit einer bärenstarken Leistung sichert sich der SV Germania Weingarten vor heimischer Kulisse durch einen deutlichen 17:8-Sieg im Rückkampf der Vorschlussrunde den Einzug in das Finale. Bereits zur Pause führten die Germanen nach einem grandiosen TÜ-Sieg von "Johnny" Panait mit 4:12 ehe Jan Rotter in Halbzeit zwei mit der gelungenen Revanche gegen Hannes Wagner vorzeitig den Deckel drauf machte. Nun wartet wie bereits in den beiden Vorjahren der ASV Nendingen in den Entscheidungskämpfen um den Meistertitel.

20.01.16
Volleyball

Karlsruhe. (ver) -  Am vergangenen Samstag spielte der SVK Beiertheim gegen den Tabellenersten TV Villingen und holte sich mit einem 3:2 Sieg 2 Punkte.

20.01.16
Volleyball

Karlsruhe. (ver) - Stark aufspielen und die Fans begeistern konnten die SSC Volleys wieder beim ersten Heimspiel im neuen Jahr gegen die TuS Kriftel. Bis auf einen kleinen Ausrutscher dominierten die Karlsruher klar das Spiel und sicherten sich mit dem souveränen 3:0-Sieg (25:15, 25:11, 26:24) weitere drei wertvolle Tabellenpunkte.

13.01.16
Ringen

Weingarten. (ver) - Nachdem sich der SV Germania 04 Weingarten am vergangenen Samstag in Mainz ein Polster von zwei Punkten erkämpfen konnte, möchten die Mannen um das Trainergespann Frank Heinzelbecker und Waldemar Galwas nun im Eventzelt auf dem Weingartener Festplatz den Finaleinzug perfekt machen.

12.01.16
Sonstiges

Pforzheim. (ver) - Die Pforzheim Bisons starten vor 130 Zuschauern mit einem 7:4 (2:2/5:0/0:2)-Erfolg gegen den FSV Heritage Schwenningen ins neue Jahr.

12.01.16
Tischtennis

Karlsruhe-Grünwettersbach. (ver) - Dank eines Kraftakts zum Rückrundenstart konnte die ASV-Reserve mit aller Mühe die starken Gäste in Schach halten und gleichzeitig die Tabellenspitze zurückerobern, da Rivale Grenzau 2 nicht über ein 5:5 gegen Mühlhausen 2 hinauskam.

12.01.16
Basketball

Karlsruhe. (ver) - Kickboxen ist eine Sportart, die besonders bei Jugendlichen sehr beliebt ist, aber auch Erwachsene können jederzeit problemlos mit diesem actionreichen Kampfsport beginnen. Der PSV Karlsruhe bietet deshalb Anfang Februar wieder zwei Anfängerkurse, die erste Einblicke und Grundkenntnisse des Kickboxens vermitteln.

12.01.16
Boxen

Wenige Tage sind seit dem WM-Kampf von Vincent Feigenbutz vergangenen. Am Ende hat es für den jungen Karlsruher nicht gereicht. Feigenbutz musste sich dem  routinierten Italiener Giovanni de Carolis geschlagen geben.

12.01.16
Basketball

Karlsruhe. (ver) - Hoch  war die Halle der Gastgeber, hoch der Sieg für Karlsruhe und einen Platz hoch geht es damit in der Drittliga-Tabelle.

08.01.16
Leichtathletik

Karlsruhe. (ver) - Als Cindy Roleder am 25. August vergangenen Jahres bei den Weltmeisterschaften in Peking im 100 Meter-Hürdenfinale stand, feierte die 26-Jährige dies schon so wie ihren Erfolg ein Jahr zuvor bei den Europameisterschaften in Zürich, als sie in einer Zeit von 12,82 Sekunden eine überraschende Bronzemedaille gewonnen hatte. Aber dann lief die gebürtige Chemnitzerin, die für die SC DHfK Leipzig startet, in diesem Finale das „Rennen ihres Lebens", wie sie nach einem Traumlauf im „Vogelnest" sagte. In neuer persönliche Bestleistung von 12,59 Sekunden stürmte sie zur Silbermedaille und beendete damit auch eine Durststrecke von 28 Jahren, in denen keine deutsche Hürdensprinterin mehr auf einem WM-Treppchen stand. Seither gehört die Sächsin zur Weltelite im Hürdensprint, was bei der Wahl zu Deutschlands Sportlerin des Jahres mit einem Platz in den Top-Ten von Deutschlands Sportjournalisten anerkannt wurde.

08.01.16
Volleyball

Karlsruhe. (ver) - Für die Volleyballer des SSC Karlsruhe steht nach der kurzen Winterpause bereits am Samstag die erste Partie der Rückrunde auf dem Programm. Sie werden von der Bundesligareserve des VfB Friedrichshafen im Volleyballtempel ZF Arena erwartet. Erstmals werden die Karlsruher dabei ihrem Heimpublikum einen kommentierten Livestream zur Verfügung stellen und das Spiel wird sogar ab 19 Uhr als Public Viewing im Clubhaus des KSV „Kräutergarten“ (Am Sportpark 7-9,76131 Karlsruhe) übertragen! Es dürfte damit das erste Public Viewing eines Volleyballspiels in der Geschichte Karlsruhes sein!

08.01.16
Sonstiges

Karlsruhe. (ver) - Zumba beinhaltet Tanzelemente aus Merengue, Salsa, Mambo, Cha-Cha-Cha und Aerobic. Aber auch typische Bollywood- und Bauchtanzbewegungen gehören dazu, wenn sich die Kursteilnehmer zu feurigen lateinamerikanischen Rhythmen bewegen.

07.01.16
Boxen

Karlsruhe. (ver) - Geschichte wiederholt sich – oder doch nicht? Bei der Pressekonferenz am Donnerstag vor dem zweiten Duell zwischen Vincent Feigenbutz und Giovanni De Carolis wurde von beiden Seiten gescherzt, provoziert und erinnert. Der Tenor war im Endeffekt der gleiche: Am Samstag wird endgültig entschieden, wer der Bessere von beiden ist und sich danach WBA-Weltmeister im Super-Mittelgewicht nennen darf!

06.01.16
Boxen

Karlsruhe. (ver) - Löwengebrüll in Offenburg! Am 9. Januar steigt auch Leon Bauer (5-0, 4 K.o.´s) wieder in den Ring. In der Baden-Arena will der 17-jährige Super-Mittelgewichtler seinen sechsten Sieg als Profi einfahren. Gegen den bis dato ungeschlagenen Tschechen Ondrej Marvan (3-0, 2 K.o.´s) wird das aber mit Sicherheit kein leichtes Unterfangen. Doch der „Löwe aus der Pfalz“ ist davon überzeugt, auch in 2016 seine ‚weiße Weste‘ zu bewahren.

06.01.16
Tischtennis

Karlsruhe-Grünwettersbach. (ver) - Einen eminent wichtigen Sieg konnte der ASV im Kellerduell gegen den TTC Hagen verbuchen. In einem über weite Strecken zwar nicht hochkIassigen jedoch ungemein spannenden Match hatten die Hausherren am Ende mit 3:1 Siegen die Nase vorne und konnten damit punktemäßig mit den Gästen gleichziehen.

06.01.16
Boxen

Karlsruhe. (ver) - Was für eine Show vor der WBA-Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht am Samstag (live ab 22:20 Uhr in SAT.1)! Das öffentliche Training im Europa Park am Mittwoch kam vom Spektakel und der Aufmerksamkeit schon sehr nahe an eine echte Boxveranstaltung heran. Knapp 800 Zuschauer fanden am Dreikönigstag den Weg in den „Dome“ des Vergnügungsparks in Rust, um sich einen Eindruck von Vincent Feigenbutz und Giovanni De Carolis zu machen. Beide treffen in nur drei Tagen zum zweiten Mal im Ring der Baden-Arena aufeinander.

03.01.16
Boxen

Karlsruhe. (ver) - Harter Konter von Giovanni De Carolis! Bevor am kommenden Samstag in Offenburg (live ab 22.20 Uhr in SAT.1) die Glocke zur 13. Runde im Wettstreit gegen WBA-Interims-Weltmeister Vincent Feigenbutz läutet, teilt der Mann aus Rom schon kräftig aus. Mit einer Karikatur, die er bei Facebook gepostet hat, macht sich De Carolis über Feigenbutz lustig – doch das ist nur die halbe Wahrheit.

02.01.16
Tischtennis

Karlsruhe-Grünwettersbach. (ver) - Nach der bitteren Niederlage in Mühlhausen, beginnt für den ASV das Tischtennisjahr 2016 gleich mit einer interessanten und wichtigen Partie. Bereits zwei Tage nach Neujahr hat das junge TTBL-Team ein richtungsweisendes Heimspiel zu bestreiten, denn mit dem TTC Hagen gastiert ein unmittelbarer Konkurrent im Abstiegskampf im ASV-Tischtenniszentrum. In der Vorrunde setzte es in Hagen eine heftige und unerwartete 0:3-Schlappe, als der Aufsteiger bei seiner mit Abstand schlechtesten Saisonleistung überhaupt nicht in die Gänge kam und vom TTC, mit dem man sich eigentlich auf Augenhöhe wähnte, regelrecht überrollt wurde.

02.01.16
Boxen

Karlsruhe. (ver) - Das zweite Duell zwischen Vincent Feigenbutz und Giovanni De Carolis wird mit Spannung erwartet. Im ersten Kampf schenkten sich die beiden Kontrahenten in zwölf dramatischen Runden nichts. Am 9. Januar treffen sie in der Baden-Arena in Offenburg (live ab 22:20 Uhr in SAT.1) erneut aufeinander. Es könnte ein Hass-Duell werden! Denn: De Carolis und sein Team provozieren in Interviews seit Wochen Vincent Feigenbutz. „Er ist arrogant, abgehoben und unerfahren“, sagt De Carolis. Dessen Manager benahm sich nach dem letzten Kampf noch um einiges schlimmer. Er stieß sogar massive Drohungen Richtung Sauerland-Vertretern aus. Kalle Sauerland: „Er hat sich danach schriftlich bei uns entschuldigt.“