Zwei Bahn-Landestitel und einmal Bronze nach Ellmendingen

Keltern. (ver) - Drei Starter, zwei Titel und ein dritter Platz war die stolze Bilanz der Ellmendinger Schüler bei den LV-Meisterschaften der Klassen U15m/w und U13m/w auf dem 333 Meter langen Betonoval in Oberhausen. Bei den U15 hatte Plinius Naldi nach dem Gewinn der ersten drei Disziplinen (200m Zeitfahren, 2000 Meter Verfolgung und Scratch) den Titel so gut wie sicher, sein Teamkollege Benni Boos lag auf Rang fünf. Die Ansage von Trainer Wolfgang Schendzielorz an Naldi lautete daher, im abschließenden Punktefahren Boos vor den Wertungssprints optimal zu positionieren, um ihm noch den Bronzeplatz zu ermöglichen. Mit tollem taktischem Gespür setzte Naldi diese Vorgabe um, Boos gewann und schaffte damit noch den Sprung auf das Treppchen mit der Nummer drei. Überlegen siegte bei den U13w Leonie Boos: sie gewann dreimal, wurde einmal Zweite und stand vor Lillith Springmann und Emilia Meier (Eichstetten) auf dem Podest.

In Leutkirch (Allgäu) wurde die dritte Etappe des BaWü-Schülercups auf einem 9,3 km langen, schweren bergigen Kurs ausgetragen. Die beste Platzierung aus Ellmendinger Sicht erreichte nach rund 28 Kilometern Leonie Boos, die sich nur Emilia Meier (Eichstetten) geschlagen geben musste. Elias Ratz (U13) wurde nach drei Runden Fünfter und Maximilian Boos im als BDR-Sichtungsrennen ausgefahrenen U17-Rennen über 65 km sehr guter Zehnter. Plinius Naldi und Benjamin Boos (beide U15) wurden als Zehnter und Elfter gewertet und Christian Wiggisser als 24. Katharina Becker (U17w) und Jennifer Kuppel (U15w) belegten die Ränge 17 und acht.

Eine Woche später maßen sich die Nachwuchspedaleure aus dem Ländle im Biberacher Ortsteil Ochsenhausen auf einem welligen, windanfälligen elf Kilometer langen Parcours. Bei den U15 unterlag Plinius Naldi nach drei Runden hinter dem Sieger und Lokalmatador Erik Weggenmann im Sprint um Platz zwei nur hauchdünn Lukas Beck aus Reute, Benni Boos und Christian Wiggisser kamen aus die Plätze neu und 18, Jennifer Kuppel wurde Achte. Bei den U13w konnte Leonie Boos ebenso als Dritte aufs Podest steigen wie Noah Ratz bei den U11. Elias Ratz, Julius Janik, Jannik Bellert (alle U13) und Willi Spiesz (Senioren 3) fuhren als Sechster, Dreizehnter, 18. Und 19. über den Zielstrich.

Bei Kriterien in Hatzenbühl (Pfalz) stellten sich Johannes Janik und Julius Klein der Konkurrenz. Janik musste nur Simon Mild aus Hofweier den Vortritt lassen, Klein wurde in seinem Rennen Sechster.

 

Mit freundlicher Genehmigung von Manfred Rupf