SSC-Volleyballer setzen Siegesserie fort

Karlsruhe. (ver) - Auch im vierten Spiel der Rückrunde bleiben die Volleyballer des SSC Karlsruhe ungeschlagen. Durch das 3:0 gegen den TV Bliesen bleibt der Kampf um die Tabellenspitze weiterhin spannend.

Nach dem mitreißenden 3:2 Erfolg gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Rüsselsheim machten sich die Karlsruher Volleyballer am vergangenen Samstag mit breiter Brust auf den Weg ins Saarland. Hier wartete mit dem Tabellenvierten TV Bliesen ein nicht zu unterschätzender Gegner, gerade weil sie im bisherigen Verlauf der Saison ihre Heimstärke bereits mehrfach unter Beweis stellen konnten.

Im wie erwartet gut besuchten  Sportzentrum Sankt Wendel erwischten die Fächerstädter einen Auftakt nach Maß. Nach zwei Aufschlagwinnern von Thorben Sandmeier erspielten sie sich eine 7:2 Führung und zwangen so den Bliesener Trainer Peter Lember zu einer frühen Auszeit. Im weiteren Verlauf des Satzes agierten beide Teams auf Augenhöhe, wobei die SSCler ihre Führung zu keiner Zeit aus der Hand gaben. So war es Marko Kienast, der den dritten Satzball durch ein geschicktes Anschlagen des gegnerischen Blockes zum 25:23 verwandeln konnte.

Der zweite Satz gestaltete sich zunächst als umkämpfter, offener Schlagabtausch, bei dem sich keins der beiden Teams absetzen konnte. Beim Spielstand von 10:9 gelang es dann wiederum den Karlsruhern, sich mithilfe konsequenter Blockarbeit durch Kienast, Sandmeier und Benjamin Dollhofer einen vier Punkte Vorsprung zu sichern. Im Anschluss vollzog der Karlsruher Cheftrainer Diego Ronconi einen taktischen Doppelwechsel, bei dem Fabian Schmidt sowie Benny Loritz für Kienast und Thomas Heidebrecht ins Spiel kamen. Mit einer soliden Leistung konnte der Vorsprung bis zum Ende der zweiten Spielzeit behauptet werden und Markus Wintergerst bescherte den Badenern mit einem sehenswerten Schnellangriff erneut Satzbälle. Beim Spielstand von 24:20 konnte Dollhofer den zweiten Satzball nutzen und sicherte somit den erneuten Satzgewinn für die Gäste.

Im dritten Satz kamen die Bliesener gestützt durch das lautstarke Publikum besser ins Spiel und konnten eine frühe zwei Punkte Führung erringen. Die SSC Volleys ließen sich jedoch nicht abschütteln und eroberten beim Stand von 9:8 erstmals die Führung, welche sie im folgenden nach einem Hinterfeldangriff von Loritz bis auf 16:12 ausbauen konnten. Wie in den vorherigen Sätzen gaben die Karlsruher die Führung nicht mehr aus der Hand und konnten auch den dritten Durchgang mit 25:21 sichern.

Die SSCler gewinnen mit einer soliden, geschlossenen Mannschaftsleistung gegen kampfstarke Bliesener verdient mit 3:0 und halten somit den Abstand auf Spitzenreiter Rüsselsheim bei 5 Punkten. Auch Übungsleiter Ronconi war sichtlich zufrieden mit dem Auftreten seiner Schützlinge: „Zur Zeit finden wir immer häufiger zu einer sehr guten Einstellung. Ich hatte ein schwereres Spiel erwartet, allerdings agieren wir nun deutlich konsequenter als in der Hinrunde.“ Für den Rest der Saison gilt es nun die Leistung der letzten Spiele zu bestätigen. „Die nächste Herausforderung sollte sein, unser Spielniveau in den verbleibenden fünf Partien zu stabilisieren“, so Ronconi. Besonderes Engagement zeigte auch diesmal die Fangemeinschaft „7.Mann“, die den Weg ins Saarland auf sich genommen hat, um die Mannschaft lautstark zu unterstützen. Am kommenden Wochenende haben die Mannen aus der Fächerstadt spielfrei, am 13.2. ist der TSV Mimmenhausen zu Gast im Otto-Hahn-Gymnasium.

 

 

Mit freundlicher Genehmigung von Philipp Schaetzle