Sorgenfreie Saison der Herren - Platz 4!

BG-Jugendteams im Aufschwung

Karlsbad. (ver) - Nach dem Fast-Abstieg in der vergangenen Spielrunde überraschte die BG-Herrenmannschaft in der Saison 2016/17 mit einer sorgenfreien Saison und einem guten 4.Platz.

Einige Abgänge im Sommer ließen die Vereinsführung zum Entschluss kommen, dass man besser fortan alle Kräfte bündeln und nur noch ein Herrenteam in der Bezirksliga melden sollte. Dieses Vorgehen bewährte sich, auch weil mit Center R.Klapper ein wichtiger Stützpfeiler nach einem Auslandsaufenthalt zurückkehrte. Das neuformierte Team nahm im August wie gewohnt die Freiluft-Saisonvorbereitung auf und legte dort erneut wichtige konditionelle Grundlagen für den erfolgreichen Saisonstart. Bei diversen gemeinsamen Aktivitäten über die Sommermonate entwickelte sich zudem eine erfolgsversprechende Teamchemie, und alle Spieler waren heiß auf den Saisonstart.

Der Spielplan kam der BG entgegen. In der Vorrunde empfing man ausschließlich Teams auf Augenhöhe in der geliebten Beckerhalle, die zur scheinbar uneinnehmbaren Festung wurde. Bis Weihnachten verlor man kein Heimspiel und legte so den Grundstein für den Klassenerhalt. Auch in der Rückrunde zeigte man sich zuhause von der besten Seite und konnte sechs der neun Heimspiele gewinnen. Lediglich die Top-Drei entführte die Punkte aus Karlsbad.

Zudem klappte die Abstimmung zwischen Team und Trainer im Saisonverlauf von Woche zu Woche besser. Die Spielweise der Herren trug deutlich die Handschrift von Coach Wendland, der nicht nur ein Gespür für die richtige Teamaufstellung und motivierende Ansprachen bei den Spielen zeigte, sondern das Team auch im Training immer wieder perfekt auf die kommenden Gegner vorbereitete. Die Systeme ließen seinen Spielern Freiräume, um die eignen Stärken zu entfalten.

Ein weiterer Erfolgsfaktor stellte der "zweite Frühling" einiger BG-Routiniers dar. Die BG-Urgesteine Kraft und Becker blühten förmlich auf, punkteten im Schnitt zweistellig und riefen Erinnerungen an alte Zeiten wach.

In den entscheidenden Spielen zeigte das Team dann Nervenstärke, Zusammenhalt und Glück. Gegen die direkten Konkurrenten DJK Karlsruhe und den TSV Ettlingen fielen in der Schlussphase wichtige Würfe und auch von der Freiwurflinie blieb man treffsicher, wenn es nötig war.

Zur Endphase der Saison plagte sich die BG dann mit zahlreichen Blessuren herum, was sich sofort in den Ergebnissen wiederspiegelte. In gleich mehreren Spielen musste man auf zahlreiche Leistungsträger verzichten, so auch bei den unnötigen Niederlagen gegen die Abstiegskandidaten Bretten und Bruchsal. Da aber auch Konkurrent Ettlingen etwas die Puste ausging, konnte man den vierten Rang halten, gleich hinter den Top-Teams der Liga, die die Liga in zwei Klassen teilten und den Aufstieg wie erwartet unter sich ausspielten.

So geht man zufrieden in die verdiente Sommerpause, bevor man sich neu sammelt und die 9. Saison in der Bezirksliga in Angriff nimmt.
 
U10-Jugend
"Die Unschlagbaren" eilen von Turniersieg zu Turniersieg!
 
Die U10-Generation der BG ist in diesem Jahr in der Spitzengruppe im Bezirk angekommen. In der Turnierserie dieser Altersklasse wurde im Schnitt ein Turnier pro Monat ausgetragen. Nach einem dritten Platz beim ersten Turnier in Keltern im Oktober gelangen in der Folge drei Turniersiege am Stück, bei denen keine Partie verloren wurde. Erst im April in Pforzheim fand man in den Crailsheim Merlins wieder seinen Meister, freute sich aber nach einem starken Turnier dennoch über den 2. Platz. Mit Mikail und Julian verfügt man über Ausnahmetalente in dieser Altersklasse, aber auch die anderen Junghornissen steigerten sich in beeindruckender Manier und wuchsen zu einer tollen Einheit zusammen. Im Mai geht die U10 beim SSC-Turnier an den Start, auch eine Turnierteilnahme im Juni in Pforzheim ist geplant. Die Saison und auch die U10-Ära endet dann mit dem Freiluftturnier Ende Juli in Berghausen. Danach steigen die Spieler in die U12 auf.
 
U12-Jugend
U12 holt im Kopf-an-Kopf-Rennen den Titel!
Vor Saisonstart war das ausgegebene Ziel der U12-Jugend "eine bessere Platzierung als in der vergangenen Spielrunde" zu erreichen. Das bedeutete besser als Platz vier abzuschneiden. Gleich im ersten Spiel traf man zuhause auf die U13-Mädchen aus Ettlingen und legte mit einem deutlichen Erfolg (84:47) den Grundstein für eine dann doch unerwartet erfolgreiche Saison. Der hohe Sieg sollte sich im weiteren Verlauf noch als "Trumpfass im Ärmel" erweisen. Denn bis zum nächsten Aufeinandertreffen der beiden Teams blieben beide Kontrahenten ungeschlagen, sodass es im Februar zum spannenden Duell 1. gegen 2. kam. Die Hornets konnten in diesem Spiel leider nicht ihr Leistungsmaximum abrufen und unterlagen den großgewachsenen Mädchen knapp (60:66). Der direkte Vergleich blieb aber auf Karlsbader Seite. Folglich blieb man bis zum Saisonende bei Punktgleichheit knapp vor den "Spiders". Am vorletzten Spieltag leistete sich Ettlingen dann den entscheidenden Ausrutscher, sodass man ohne Druck das letzte Saisonspiel in Berghausen bestreiten konnte. Mit einer Galavorstellung konnte man auch dieses Topspiel für sich entscheiden (69:55) und eine begeisternde Saison gebührend beenden. 
Neben taktischen Fortschritten machten die BG-Jungs auch im individuell-technischen Bereich enorme Fortschritte und bereiteten durch ihre Begeisterung und Lernbereitschaft dem Trainerteam stets große Freude. Einige Spieler steigen im Sommer zur U14 auf, der Großteil des Teams bleibt aber für ein weiteres Jahr zusammen in der U12. 
 
U14-Jugend
U14 mit Fabelsaison und dem Double!
Eine berauschende Saison legte die U14 aufs Parkett der Hallen im Basketballbezirk Nordbaden. In allen 14 Saisonspielen der Kreisliga hieß der Sieger am Ende BG Karlsbad. Nachdem das Team im vergangenen Jahr die Meisterschaft nur aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs verpasst hatte, konnte dem gereiften Team in diesem Jahr kein Kontrahent mehr das Wasser reichen. Spielerisch und körperlich legte das Team ordentlich zu, sodass man auch personelle Ausfälle (Stichwort: Konfimanden) kompensieren konnte. 
Neben der Meisterschaft durften die U14-Hornissen im November auch den Gewinn des Roland-Geggus-Pokals in Berghausen feiern. Beim stark besetzten Turnier siegte man verdient und freut sich nun ein Jahr lang über den großen Wanderpokal.
Um Spielpausen zu füllen, testete man zudem vermehrt gegen Teams aus der Bezirksliga (insgesamt fünf Spiele). Auch diese konnten allesamt gewonnen werden.
Fazit: Die U14 hat wohl historisches erreicht, besser geht es kaum noch.
In der neuen Saison geht der Großteil des Teams nun in der U16-Konkurrenz an den Start, wo man als junger Jahrgang zunächst Erfahrungen sammeln möchte. Zuvor hat das Team bei drei Turnierteilnahmen die Möglichkeit, letztmals in dieser Besetzung miteinander zu spielen.
 
U18-Jugend
Deutlich besser als erwartet - U18 mit sehr ordentlicher Saison!
Nach jahrelanger Pause konnte endlich wieder eine U18-Jugend in der Bezirksliga gemeldet und Trainerlegende Hans Brydniak für diese Aufgabe gewonnen werden. Sechs Spieler dieser Altersklasse wurden durch drei U16-Spieler und einen U14er in der Sommerpause zu einer funktionierenden Einheit zusammengeführt. Bis zur Weihnachtspause durfte man dank der enormen Heimstärke Rang drei hinter den beiden "Überteams" aus Ettlingen und PS Karlsruhe verteidigen.
In der Rückrunde konnte man dann vermehrt nicht mehr in Bestbesetzung antreten, was sich in den Ergebnissen wiederspiegelte. Dennoch steht am Ende ein respektabler sechster Rang (12:8 Siege) und beeindruckende Siege gegen die etablierten Teams aus Berghausen, den SSC und Bühl zu Buche, die der neuen Mannschaft nur wenige im Vorfeld zugetraut hätten. Neben starken Individualisten gehört ein Großteil des Lobs dem Trainerfuchs, der durch taktische Kniffe alles aus der Mannschaft herausgekitzelt hat.
 

Mit freundlicher Genehmigung von Carsten Becker