Simon Gegenheimer ist erster Deutscher Meister beim Cross Country-Sprint

Remchingen. (ver) - Am vergangenen Samstag wurde in Kirchzarten zum 1. Mal eine Deutsche Meisterschaft Mountainbike XC Sprint veranstaltet und der Sieger hieß Simon Gegenheimer aus Remchingen.

Er setzte sich gegen die gesamte deutsche Sprintelite durch, fuhr die zweitbeste Qualifikationszeit und setzte sich nach Siegen im Viertel- und Halbfinale auch im Finale durch. Die Renneinteilung war hierbei sein Schlüssel zum Erfolg, denn Gegenheimer konnte bei seinen Läufen nach einem explosiven Start das Renntempo von vorne bestimmen und sich somit genügend Kraft für seinen Schlussspurt aufsparen. Auch das Pforzheimer Nachwuchstalent Daniel Voitl, wie Gegenheimer Mitglied des RSV Bike-Riders Remchingen, schaffte es bis in die Finalläufe der schnellsten 36 Fahrer und belegte am Ende Rang 28. Dies ist umso bemerkenswerter, da Voitl mit seinen 17 Jahren zu den jüngsten Teilnehmern gehörte. Beim 4. Lauf des Schwarzwälder Kids-Cup, der ebenfalls in Kirchzarten ausgetragen wurde, mischten die Bike-Riders ebenfalls gut mit. In der Klasse U 13 belegte Julian Maier Platz 7 unter 58 Teilnehmern, Steven Pailer und Florian Hofmann erreichten die Ränge 22 und 23. In der Klasse U 15 platzierte sich Dominic Maier auf Platz 10 der insgesamt 42 Teilnehmer.

Seinen bisher größten Erfolg feierte auch Julian Kübler aus Remchingen. Beim 2. Lauf des LBS-Cup in Mannheim erreichte er auf dem anspruchsvollen Technikparcours die Höchstpunktzahl und musste sich im anschließenden Cross Country-Rennen nur dem Lokalmatadoren knapp geschlagen geben.

Mit freundlicher Genehmigung von Jürgen Simon - Bike Riders Remchingen.