Saison mit TOP-5 im UCI-Ranking beendet

Remchingen. (ver) - Auch auf hartem Gelände sind die beiden Mountainbiker vom ULTRA SPORTS ROSE RACINGTEAM Spitzenklasse. Beim letzten UCI-Rennen der Saison festigen die RACINGTEAM-Fahrer ihre TOP-5 Gesamtplatzierung.

Während hier langsam der Herbst einzieht, sieht es an der Französische Riviera noch sehr sommerlich aus. 30 Grad Celsius und ein extrem hoher Spaß-Faktor haben dieCrème de la Crème aus dem Crosscountry- und Marathonbereich nach Südfrankreich gelockt. „Ein saustarkes Starterfeld ist somit garantiert“, erklärte Simon Gegenheimer im Vorfeld des letzten UCI-Marathon-Rennens der Saison.

Aus der ersten Startreihe startend konnten sich die beiden ULTRA SPORTS ROSE RACINGTEAM-Fahrer voll auf das Rennen konzentrieren. „Es ist unglaublich entspannter, wenn man weiß man kann gleich vorne mitgehen und muss sich nicht erst durchs Feld kämpfen“, stellte Steffen Thum rückblickend fest. Und in der Tat erwischten die beiden Mountainbike-Profis einen sehr guten Start.

Auf der steinigen und technisch extrem anspruchsvollen Strecke arbeiteten Gegenheimer und Thum die erste Hälfte des Rennens hervorragend zusammen. „Es macht echt einen krassen Unterschied, wenn man im Team fährt. Wir hatten immer eine super Linie und haben dadurch wenig Speed in den Steinfeldern verloren. Das ist der Hammer und da kommt man natürlich auch irgendwann in einen gewissen Flow, “ erklärte Steffen Thum zur Teamleistung.

Die zweite Hälfte der 80 Kilometerstrecke wurde ganz klar von Downhill-Passagen dominiert. So entschieden sich beide Fahrer, hier jeder für sich zu fahren und nach vorne zu drücken wo es geht. Mit den kurzen und mitunter sehr steilen Rampen kam Steffen Thum erstklassig zurecht und fuhr so noch bis auf Platz 12 vor. Teampartner Simon finishte nur einen Platz dahinter. Damit bestätigten die beiden MTB-Cracks, dass auch bei Staub, Sand und viel Gegenwind immer mit ihnen zu rechnen ist.

Mit dem Gesamtranking dürfen Thum (3.) und Gegenheimer (5.) hochmotiviert ins Wintertraining einsteigen. Nach einer wohlverdienten Pause natürlich, um nächstes Jahr wieder ganz vorne mitzumischen.

Foto: A. Kuestenbrück.

Mit freundlicher Genehmigung von den Bike Riders Remchingen.