Roman Sedlmair und Steffen Lemke in die Elite-A aufgestiegen

Ellmendingen. (ver) - Das wohl erfolgreichste Wochenende in dieser Saison konnten die Radsportler aus Ellmendingen in Leutkirch und Karlsruhe feiern. Roman Sedlmair als Sieger des B/C-Klasse Rennens in Karlsruhe und Steffen Lemke, der dort mit Rang vier seine fünfte Top-Ten Platzierung schaffte, stiegen in die höchste Amateurklasse auf. Weitere Siege meldeten Katharina Becker (U15w) aus Leutkirch und Marlene Janik (U13w) aus Karlsruhe, als Zweite stiegen Marlene Janik in Leutkirch und Plinius Naldi (U13) in  Karlsruhe auf das Siegertreppchen und Katharina Becker sprintete in der Fächerstadt als Dritte über die Ziellinie.

Gleich zwei Amateure aus Ellmendingen konnten beim Kriterium „Rund vor der Draisschule“ in Karlsruhe den Aufstieg in die A-Klasse feiern. Roman Sedlmair gewann bei dem Wettbewerb der Klassen B/C über 70 Kilometer drei von sieben Wertungssprints und holte sich überlegen den Sieg und den damit verbundenen Aufstieg in die Elite-A. Sein Teamkollege Steffen Lemke verfehlte mit Rang vier nur knapp das Podest, konnte aber mit seiner fünften Top-Ten Platzierung in dieser Saison ebenfalls den Sprung in die höchste Amateurklasse perfekt machen. Die starke Teamleistung der Schwalben unterstrichen Simon Henke als Zwölfter, Hans Dittmann als 20. und Yannik Simon, der im großen Hauptfeld ins Ziel kam. Auch die Nachwuchsfahrerinnen und -fahrer aus dem Winzerort setzten deutliche Akzente. Marlene Janik gewann das Rennen der U13w, Plinius Naldi (U13) musste sich nur dem Favoriten Maximilian Boos aus Mühlhausen geschlagen geben und Katharina Becker (U15w) fuhr hinter Melina Mösch (Oberhausen) und Sandra Hiss aus Eichstetten als Dritte über den Zielstrich. Julius Janik, der jüngste Starter bei den U11, erreichte als guter Vierter das Ziel.

Ein Tag zuvor wurde in Leutkirch im Allgäu die fünfte und vorletzte Etappe der Rennserie „GVS Erdgas-Schüler-Cup“ ausgefahren. In der Klasse U13w sorgte Katharina Becker für eine große Überraschung und verwies nach 15 Kilometern im Sprint die Lokalmatadorin und Favoritin Linda Waldhoff auf den Silberrang. Nur wenig nach stand ihr ihre Vereinskollegin Marlene Janik (U13w), die trotz einer schmerzhaften Armverletzung hinter Ina Marie Teschke aus Merdingen als Zweite ins Ziel kam und sich damit wieder das gelbe Trikot der Gesamtführenden überziehen durfte. Jeweils Fünfter wurden in ihren Wettbewerben Plinius Naldi (U13) und Moritz Augenstein (U17).

Mit freundlicher Genehmigung von Manfred Rupf