Obergrombach erturnt ersten Platz in Heidelberg

TV Obergrombach

Heidelberg (Carmen Hardock) - An den sechs olympischen Geräten Boden, Seitpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck kämpften auch in diesem Jahr wieder Mannschaften des Turnerbundes in ganz Deutsch-land um eine gute Platzierung in den ein-zelnen Landesligen.
Seit 1995 treten alljährlich in verschiedener Besetzung die Turner des Turnverein Obergrombach e.V. an. Nach dem Einstieg 1995 in die Bezirksliga konnten sie 2001 ihren Aufstieg in die Landesliga erzielen. Die bis zu zehn antretenden Männer stellten ihr Können auch in diesem Jahr gegen Mann-schaften aus Nordbaden unter Beweis.

An den jeweiligen Geräten zeigen bis zu fünf Sportler ihre Küren, wovon die besten vier in die Wertung einbezogen werden. Das Punktesystem wird wie bei Olympischen Spielen oder Weltmeisterschaften nach dem Schwierigkeitsgrad der Übung festgestellt.

Nach einem erfolgreichen zweiten Platz in den vergangenen beiden Jahren, kämpften Steffen Boritz, David Hardock, Jochen Becker, Benedikt Becker, Florian Häffele, Andreas Gaugenrieder, Ralph Lindenfelser, Martin Lindenfelser, Alexander Lang und Dominik Felleisen um einen erneuten Treppen-platz. Trainer Rüdiger Hannich und die Kampfrichter Michael Häffele und Johann Becker unterstützen die Mannschaft bei ihren Vorbereitungen und Turnieren.
Am vergangenen Sonntag bestritten im End-kampf der diesjährigen Landesligawettkämpfe Baden elf Mannschaften das Finale in Heidelberg, wo nach fünf Wettkampftagen in den vergangenen Wochen die letzten Plätze ausgewertet wurden. Die rund 300 Zuschauer verfolgten gespannt die turnerischen Leistungen der 90 Athleten der Landesliga Baden.

Um die Chance auf den ersten Platz noch zu erhalten, galt es für den TV Obergrombach den in der Punktezahl gleichauf liegenden Gegener TB Wilferdingen zu schlagen. Unter-stützung hatte der Verein von 30 mit angereisten Fans aus Obergrombach.
Bis zum letzten Gerät war der Ausgang des Wettkampfes völlig offen, da alle Mann-schaften um die entscheidenden Zehntel zum Sieg kämpften.

Mit dreizehn erzielten Punkten gewann der TVO in der Gruppe Landesliga Nord den ersten Platz vor dem mit neun erreichten Punkten zweit platzierten TB Wilferdingen. Herausragende Leistungen zeigte Benedikt Becker, der sich einen fünften Platz bei den Einzelwertungen erturnte. Der Sieg bildet einen krönenden Abschluss der diesjährigen Wettkampfsaison für den Turnverein Obergrombach.

Mit freundlicher Genehmigung von Ch.Lindenfelser - TV Obergrombach.