Niederlage in Offenburg - Jugendteams mit Erfolgen

ETSV Offenburg vs. BG Karlsbad  1    71:52

Keine Center - keine Chance!

Karlsbad. (ver) - Zum ersten Ligaspiel 2016 fuhren die Hornets aus Karlsbad nach Offenburg. Krankheitsbedingt fehlten bei der BG Karlsbad gleich fünf Center, S. Reichel und Topscorer M. Kraft. Gegen die großgewachsenen und heimstarken Offenburger waren das keine guten Vorzeichen.

Die Gastgeber starteten besser in die Partie und konnten zu Beginn durch ihre Centerspieler einige Punkte einfahren. Mit viel Kampf und schnellem Spiel nach vorne gelang es den frühen Vorsprung der Offenburger wieder zu verkürzen. Das erste Viertel ging knapp mit 18:17 an Offenburg.

Im zweiten Viertel stellten die Offenburger auf Zonenverteidigung um und machten damit die Räume sehr eng. Die Karlsbader hatten zunächst erhebliche Probleme und kamen kaum zu Punkten. Diese Schwächephase nutze Offenburg und zog davon. Magere 7 Punkte im zweiten Viertel und ein 17 Punkte Rückstand (41:24) war das ernüchternde Ergebnis der ersten Halbzeit.
In der Halbzeitpause wurden die Fehler der ersten Häfte analysiert. Entsprechend konnte man zu Beginn der zweiten Halbzeit etwas regelmäßiger gegen die Zonenverteidigung des Gegners punkten. Die BGK zeigte sich nun phasenweise wieder auf Augenhöhe. Der große Vorsprung der Offenburger konnte aber zu keinem Zeitpunkt merklich reduziert werden. Die fehlende Größe unter den Körben, die daraus resultierende schwache Reboundbilanz und die außergewöhnlich schlechte Wurfquote verhinderten einen Lauf der Hornets in der zweiten Halbzeit.
Einziger Lichtblick in einem ansonsten schwachen Spiel war das gelungene Comeback von Julian Sautner, der nach einem Jahr Pause wieder im Trikot der ersten Mannschaft auflief und gleich Topscorer mit 12 Punkten wurde.
Im nächsten Saisonspiel am 13.02. trifft die BG Karlsbad auf den ebenfalls abstiegsbetrohten TSV Ettlingen. Ein Sieg ist hier Pflicht um im Abstiegskampf nicht zu sehr an Boden zu verlieren. Bis dahin sind dann hoffentlich alle kranken Spieler wieder an Bord.

Es spielten: Sautner 12, Oehler 10, Lauinger 10, Simon 7, Gottwald 6, Becker 3, Kraft 2, Zelinski 2.

(Autor: A. Launiger)

 

 

TV Gernsbach vs. BG Karlsbad 2     90:89

Reserve unterliegt nach starkem Spiel denkbar knapp!

 

Am Sonntagabend fuhr die mit 11 Mann gut besetzte BG-Reserve zum Auswärtsspiel nach Gernsbach. Das Team startete gut ins Spiel und führte nach dem 1. Viertel mit 16:26. Im 2. Viertel verlor man defensiv die Grundordnung, kassierte 31 Gegenpunkte und handelte sich damit einen Rückstand zur Halbzeit ein (47:39). Das dritte Viertel verlief absolut ausgeglichen, sodass der Rückstand nicht verringert werden konnte. Ins entscheidende vierte Viertel startete man deshalb mit einem Rückstand von zehn Punkten (74:64). Noch einmal ging ein Ruck durch das Team, der Rückstand wurde Punkt um Punkt aufgeholt und kurzzeitig konnte das Team sogar die Führung übernehmen. In einer dramatischen Schlussphase hatte Gernsbach dann aber das bessere Ende für sich und gewann denkbar knapp mit 90:89.

Neben einem starken Carsten Gegenheimer machten auch Spielertrainer Crocoll und Dreierspezialist Kmiec ihr bestes Saisonspiel. 


Es spielten: Crocoll 32, Kmiec 23, Gegenheimer 18, Rau 12, Mansuri 2, Herzog 2, Schumann, Fischer, Goerke, Jenske und Kröger.

(Autor: J. Fischer)

 

 

TSV Ettlingen (w) U13 vs. BG Karlsbad U12   50:56

Arbeitssieg in Ettlingen!

 

Viele neue graue Haare hat die U12-Jugend ihrem Trainer beim Auswärtssieg in Ettlingen beschert. Zu den schon bekannten Berührungsängsten gegen weibliche Gegenspielerinnen gesellte sich eine wahre Flut an vergebenen Korblegern. Zwar fand man durch gutes Zusammenspiel und geschickte Raumaufteilung immer wieder die Lücken in der gegnerischen Abwehr, aber dann versagten oftmals die Nerven. Trainer Becker war in der Halbzeit entsprechend bedient: "So eine Häufung an Fehlwürfen habe ich noch nie erlebt". Dass die Hornets dennoch mit allen Möglichkeiten die Seiten wechseln durften (28:31), lag auch an Cosmo, der sein bestes Saisonspiel ablieferte und neben Louis bärenstark die wendigen Aufbauspielerinnen der Ettlinger verteidigte.
Auch im dritten Viertel rannten die Hornets immer einem Rückstand hinterher. Erst im Schlussabschnitt konnten die Defensvispezialisten Daniel und Yannik die nötigen Rebounds sichern, wertvolle Steals landen und damit die Gegenstöße einleiten, die von den schnellen Spielern Julian und Mikail zur Vorentscheidung verwandelt wurden.
Erfreulich: Levin zeigte sich weiter verbessert, Haneul traf 2 von 2 Würfen aus dem Feld.
Insgesamt ein wichtiger Arbeitssieg, mit dem die BG ihren 4. Tabellenplatz sichern konnte. Trainer Becker freute sich indes nach der Partie, dass im weiteren Saisonverlauf nur noch ein Spiel gegen eine weibliche U13 auf dem Programm steht...

Am Abend besuchte der komplette Kader ein Spiel der BG Karlsruhe. 12 Kinder durften sogar vor dem Spiel mit den Profis in die Halle einlaufen. Eine einmalige Erfahrung!

 

Es spielten: Julian 19, Cosmo 12, Mikail 9, Daniel 4, Haneul 4, Levin 2, Thomas 2, Louis 2, Yannik 2, Daoud, Frank.

 

 

ETSV Offenburg vs. BG Karlsbad U14   27:64

Top-Verteidigung sichert Sieg in Offenburg!

 

Eine sehr reife Leistung zeigten die Hornets beim Auswärtssieg in Offenburg. Nachdem man das Hinspiel nur knapp gewinnen konnte, war man auf heftige Gegenwehr eingestellt. Diese war zunächst aber nicht im Ansatz zu erkennen. Eine gut organisierte Abwehr ließ dem Gegner im ersten Viertel nur ganze zwei Punkte. Die Kommunikation stimmte, der Rebound wurde kontrolliert und die Konzentration war von Beginn an da. Da man aber im Angriff noch etwas hektisch agierte, waren die Trainer noch nicht vollends zufrieden. Lediglich Lucca war früh in Normalform und zeichnete sich für die ersten 10-BG-Punkte verantwortlich. In die Halbzeit ging man schließlich mit 30:11.

Jetzt wachte auch Fast-Break-Maschine David auf und zog immer wieder unnachahmlich zum Korb. Beim Stand von 46:19 war das Spiel entschieden. Im letzten Viertel wurde viel gewechselt, was dem Spiel allerdings keinen Abbruch tat. Jeder Spieler reihte sich gut ins Team ein und setzte die Vorgaben ordentlich um. Tammo machte sein bestes Saisonspiel, sicherte Rebound um Rebound und markierte 11 starke Punkte.

Nach der Faschingspause, die das Team mit einem Testspiel gegen die Goldstadt Baskets füllt, kommt es zum mit Spannung erwarteten Verfolgerduell mit Berghausen. Beide Teams stehen punktgleich auf den Plätzen zwei und drei der Tabelle.

 

Es spielten. Lucca 30, Tammo 11, David 7, Bennet 4, Florian L. 4, Simon 4, Florian M. 2, Marius 2, Ben, Lukas.

Mit freundlicher Genehmigung von Carsten Becker