Niederlage für Erste - Zweite mit Remis

29.08.2012 TSV Pfaffenrot – FV Ettlingenweier 2:3

Pfaffenrot. (ver) Nach dem 0:3 Auswärtssieg in Beiertheim empfing der TSV den FV Ettlingenweier im Stegbachtal und musste dabei die zweite Niederlage im zweiten Heimspiel einstecken.

Dabei erwischte der TSV einen recht guten Start und hatte in der Anfangsphase durch Distanzschüsse von Sebastian Dirscherl drei gute Möglichkeiten. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste jedoch immer besser in die Partie und tauchten mehrmals gefährlich vor dem Pfaffenroter Tor auf. In der 40. Minute verwandelte Revfi einen Foulelfmeter zum 0:1 und noch vor der Pause legte Ettlingenweier das 0:2 nach. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Gäste das bessere Team. Dennoch gelang Kevin Schwarzbäcker in der 59. Minute per Abstauber der Anschlusstreffer, der nochmals Hoffnung im TSV-Lager machte. Diese wurde jedoch schnell zunichte gemacht, denn nur fünf Minuten später traf Ettlingenweier aus abseitsverdächtiger Position zum 1:3. Der TSV musste nun mehr riskieren und lud die Gäste damit immer wieder zu Konterchancen ein. In der 89. Minute konnte Kevin Schwarzbäcker nochmals auf 2:3 verkürzen, mehr war aber an diesem Tage nicht mehr drin. Am Mittwoch (05.09.2012 um 18 Uhr) hat der TSV beim FC Espanol eine weitere schwierige Aufgabe vor sich.

30.08.2012 TSV Pfaffenrot II – FV Ettlingenweier II 3:3

 

Ein 3:3 Unentschieden erkämpfte sich die „Zweite“ gegen den spielstarken FV Ettlingenweier II. Die Gäste begannen druckvoll und erspielten sich reihenweise gute Tormöglichkeiten. Nicolas Kratz im TSV-Tor erwischte jedoch einen bärenstarken Tag und konnte mehr als einmal hundertprozentige Chancen vereiteln, war dann aber nach individuellen Fehlern in der Abwehr zweimal machtlos und Ettlingenweier zog auf 0:2 davon. Trotz der Feldüberlegenheit der Gäste kam auch der TSV zu guten Möglichkeiten, die beste davon vergab David Wagner alleinstehend vor dem Torwart. Nach dem Seitenwechsel ließ der Druck der Gäste etwas nach und der TSV besann sich auf seine kämpferischen Qualitäten. Der eingewechselte Armin Hucker traf zum 1:2 und brachte den TSV damit wieder ins Spiel. Kurz darauf legte die Gastmannschaft aber das 1:3 nach. Der TSV kämpfte jedoch weiter und kam durch Carsten Obreiter zum 2:3 Anschlusstreffer. In der 75. Minute erzielte David Wagner den 3:3 Ausgleich und leitete damit einen offen Schlagabtausch in der Schlussphase ein. Diese musste der TSV nach der gelb-roten Karten gegen Armin Hucker in Unterzahl bestreiten. Beide Mannschaften hatten anschließend die Chance das Spiel für sich zu unterscheiden, letztlich blieb es aber beim Remis. Nach dieser katastrophalen ersten Halbzeit kann der TSV mit diesem Punkt zufrieden sein. Am kommenden Donnerstag (06.09.12, 18.15 Uhr) ist der TSV beim Titelfavoriten Spvgg. Durlach Aue zu Gast.

Mit freundlicher Genehmigung von Martin Welcker - TSV Pfaffenrot.