Neuzugang bei den LIONS: Jung, erfahren und erfolgsorientiert

Karlsruhe. (ver) - Roland Nyama heißt das neueste Mitglied im „Löwenrudel“. Auf der Suche nach einem Shooting Guard wurden die ProA-Aufsteiger von den PS Karlsruhe LIONS in den USA fündig. Dort spielte der 23-jährige Deutsche mit Kameruner Wurzeln in den vergangenen vier Jahren sehr erfolgreich College-Basketball. Der neue LIONS-Headcoach Michael Mai hatte Nyama an der Stoney Brook University in New York entdeckt und konnte ihn sofort für einen Wechsel an den Oberrhein gewinnen. Ausschlaggebend war für Nyama einerseits die Entwicklung der LIONS in den vergangenen Jahren und die Aussicht, zusammen mit anderen jungen und erfolgshungrigen Spielern den Aufbau weiter voranzutreiben. Doch auch die Nähe zu Frankfurt, seinem Geburtsort, sowie zu seiner dort lebenden Mutter spielten bei der Entscheidung eine Rolle. Seine Basketballkarriere begann für Nyama im Rahmen einer Kooperation der Frankfurter Eintracht mit den ebenfalls am Main ansässigen Skyliners, wo er schnell überzeugen konnte und sich bis in die U16/U17-Nationalmannschaft hocharbeite. Nach dem längeren Aufenthalt in New York fühlt er sich bereit für die Zweite Basketball Bundesliga. „Die Herausforderung reizt mich. Am College sind die Spieler mit 18 bis 23 Jahren noch sehr jung. In der ProA sind eine stärkere Physis sowie ein tieferes Spielverständnis gefragt. Ich fühle mich bereit für diesen Schritt,“ kommentiert Nyama die Frage nach seinen Erwartungen für die nahe Zukunft.

Mit freundlicher Genehmigung von Benedikt Rieker