Musikalische Fantasiewelten erleben

Kindertanz bei der TG Aue

Karlsruhe. (ver) - Es ist Donnerstagnachmittag, 15 Uhr: Lautes und fröhliches Kinderlachen schallt durch die Flure bei der TG Aue. Im Gymnastikraum macht sich gerade die Tanzgruppe von Natascha Saager für ihre Übungsstunde bereit. Man sieht den Kindern im Alter zwischen vier und sieben Jahren sofort an, dass sie sich auf ihren Unterricht freuen - sie hüpfen, singen und toben bis ihre Übungsleiterin Natascha sie zur Konzentration mahnt. Zum Aufwärmen recken und strecken sich die acht Mädchen zu fröhlichen Reimen, die sie alle schon auswendig mitsprechen können. „Normalerweise ist auch noch ein Junge im Kurs dabei“, erzählt Natascha Saager, die die Gruppe vor zwei Jahren übernommen hat. „Aber unser `Hahn im Korb` ist heute leider krank.“

Die Kinder lieben es, sich zur Musik zu bewegen, zu springen und sich spielerisch auszudrücken. Es werden Bewegungslieder gesungen, Tanzgeschichten erzählt und Spiele gemacht, die die Fantasie der Kleinen anregen. Aus dem Aufrechtsitzen wird beispielsweise „sitzen wie eine Prinzessin oder ein Prinz“. „Wie bewegt sich denn ein Schmetterling?“ – fragt Natascha Saager die Kinder und sie fangen ohne zu zögern an, mit den Armen zu flattern. Auf Zehenspitzen laufen, bunte Tücher schwingen – die Kinder lernen gemeinsam erste Tanzschritte und Schrittfolgen, bewegen sich frei zur Musik oder erleben als kleine Raupe, Schnecke oder Boot ein gesundes und positives Körperbewusstsein. Der Kindertanz fördert die kindliche Entwicklung ganzheitlich, stärkt die Koordination und macht den Jungs und Mädels unheimlich viel Spaß.
Es können gerne noch Kinder dazukommen
Kinder im Alter zwischen vier und sieben Jahren können jederzeit zu einer Schnupperstunde vorbeikommen, immer donnerstags von 15 bis 16 Uhr – die einzige Bedingung: Sie sollten den Kurs ohne die Anwesenheit der Eltern durchhalten können.

Bild: Schwitalla/TG

Mit freundlicher Genehmigung von Heike Schwitalla