Mountainbiker Voitl auch auf dem Rennrad stark

Waldrennach. (ver) - Am vergangenen Sonntag wurde auf dem Hockenheimring das Jedermann-Radrennen „Circuit Cycling“ veranstaltet. Wo sonst die Boliden über den Asphalt rasen, tummelten sich am Wochenende hunderte von Rennradfahrern, um auf dem 6 Kilometer langen Rundkurs bei einer Streckenlänge von wahlweise 60 oder 90 KM ihre Kräfte zu messen. Der Pforzheimer Nachwuchsmountainbiker Daniel Voitl, der auf der 60 KM-Strecke an den Start ging, war auch auf dem Rennrad schnell unterwegs und belegte Platz 15 unter den 222 Teilnehmern. In seiner Altersklasse erreichte er sogar den 2. Rang.

Ebenfalls am Sonntag wurde in Bad Wildbad die Deutsche Meisterschaft im 4-Cross ausgetragen. Beim anschließenden Hobbyrennen gingen Yannic Barth und Hendrik Gerber vom RSV Bike-Riders auf die im vergangenen Jahr von Weltcup-Fahrer Guido Tschugg neu gestaltete Strecke. Nach Bestzeit im Qualifikationslauf und einem souveränen Halbfinalsieg schaffte es Yannic Barth ins große Finale. Nach einem verpatzten Start konnte er in der vorletzten Kurve das Rennen doch noch für sich entscheiden. Hendrik Gerber erreichte die zweitbeste Zeit, stürzte allerdings im Halbfinale und konnte deshalb leider nicht mehr im kleinen Finale starten.

 

Mit freundlicher Genehmigung von Jürgen Simon - Bike Riders Remchingen.