Mit Willenskraft ein Lebenszeichen gesetzt

TVK stoppt Negativtrend mit Auswärtssieg

Karlsruhe-Knielingen. (ver) - Nach sieben Niederlagen in Folge gab es für den TV Knielingen in der Badenliga einen Sieg zu bejubeln. Mit 30:24 setzte sie die Mannschaft des Trainerteams Marco Hägele/Jochen Werling beim eigentlich Heimstarken TV Friedrichsfeld mit 31:25 (12:11) durch.

Mit neun Feldspielern und zwei Torhütern angereist, waren die Gäste aus der Fächerstadt von Anfang an hellwach. Nach 15 gespielten Minuten erarbeiteten sie sich ein leichtes Übergewicht. Über 5:5, 5:7 und 8:12 machte sich dies auch in der Tordifferenz bemerkbar. Gestützt auf den guten Florin Panazan im TVK-Kasten und eine kompromisslose Abwehrarbeit, zeigten die Knielinger auch im Angriff eine ansprechende Leistung. Einen Sahnetag erwischte Linksaußen Tobias Duthweiler – er steuerte sagenhafte elf Tore bei. Felix Kracht traf siebenmal und Fabian Meinzer fünfmal. Fast alle trugen sich in die Torschützenliste ein und jeder Spieler hatte seinen Anteil am Erfolg.

 

Zwischendurch nahmen sie sich allerdings eine Schwächephase ab Minute 26. Fünf Minuten nach dem Wiederanwurf kassierte die Gelb-Schwarze Sieben den 14:14-Ausgleich.Doch an diesem Tag zeigten die Knielinger einen unbändigen Willen zum Erfolg. Sie kämpften sich aus dieser Situation wieder heraus und zogen über 17:15 und 21:18 erneut weg. In den letzten Spielen gehörten die letzten 10 Minuten immer dem Gegner und guten Chancen wurden liegen gelassen. Nicht so in Friedrichsfeld. Mit der 55. Spielminuten lagen die Knielinger mit sechs Toren vorn, was einer Vorentscheidung gleichkam.

 

Trainer Marco Hägele erklärte den doppelten Punktgewinn so: „Ich habe eine Knielinger Mannschaft gesehen, die mit Willenskraft ein Lebenszeichen gesetzt hat. Wir wollten unbedingt die Negativserie der letzten Wochen beenden. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist uns das gelungen. Wir müssen in der jetzigen Formation mit den Leuten, die wir zur Verfügung haben, immer an unsere Grenzen gehen. Und dann dreißig Tore zu schießen, ohne Harz, da kann ich meine Mannschaft zu dem Auftritt nur beglückwünschen.“

 

TV Knielingen: Florin Panazan (Tor), Sascha Helfenbein (Tor), Timo Bäuerlein (3), Tobias Duthweiler (11), Nicolai Weis (1), Tim Miler, Fabian Meinzer (5), Sven Walther (1), Lukas Waldmann (1), Felix Kracht (7), Jochen Rabsch (2).

Mit freundlicher Genehmigung von Thomas Holstein