Mit dem Babyjogger durch die Wüste

Extremsportler Norman Bücher durchquert erfolgreich die Wüste Gobi

Karlsruhe. (ver) - Der Karlsruher Extremläufer und Motivationstrainer Norman Bücher hat sein erste Soloexpedition erfolgreich beendet. Nach einem dramatischen Lauf erreichte er am 13. Oktober 2014 sein Ziel, die mongolische Stadt Dalanzadgad in der Südgobi. Der 36-jährige legte dabei zu Fuß eine Strecke von 610 Kilometern durch die legendäre Wüste Gobi innerhalb von 14 Tagen zurück. Ein umgebauter Babyjogger diente ihm dabei als außergewöhnliches Transportsystem seines gesamten Equipments. Während seines Laufs war Bücher komplett auf sich alleine gestellt und hatte mit einigen unvorhergesehenen Herausforderungen zu kämpfen.

 
Die „Expedition Gobi“ startete am 30. September 2014 in Ulaanbaatar, der Hauptstadt der Mongolei. Bereits am zweiten Tag der Expedition verlief sich Bücher in der Weite der Wüste und musste einen Umweg von 30 Kilometern in Kauf nehmen. Bei früheren Laufabenteuern war der Karlsruher Extremläufer immer mit einem Team unterwegs. Auf dieser Expedition war er vollkommen auf sich alleine gestellt. Kein Team, kein Begleitfahrzeug, keine Unterstützung von außen. Nur der bereits aus „Fire& Ice“ bekannte Babyjogger war wieder mit dabei. Damit führte er sein gesamtes Equipment, inklusive alle Wasser- und Essensvorräte, mit sich und zog so an die 40 Kilo Gewicht durch die Gobi. Eine besondere Herausforderung stellte die Wasserversorgung während des Laufes dar. Der Abenteurer erreichte nur alle 80 bis 120 Kilometer kleine Zivilisationspunkte, an denen er seine Wasservorräte auffüllen konnte.
Die Wüste Gobi ist für ihre extremen Temperaturschwankungen bekannt. „Schon bei meiner Ankunft in der Mongolei gab es heftigen Schneefall mit Temperaturen im zweistelligen Minusbereich“, so der 36-jährige. „Während der Expedition waren insbesondere die Nächte in meinem Zelt schweinekalt und sehr ungemütlich.“
Nach 14 anstrengenden Etappen und insgesamt 610 Kilometern erreichte der 36-jährige Abenteurer sein Ziel: Dalanzadgad, die Provinzhauptstadt der Südgobi. Diese Expedition hat die körperliche und mentale Grenze des Athleten, der seine Erfahrungen auch im Rahmen von Firmenvorträgen weitergibt, erneut auf die Probe gestellt. Ganz nach Büchers Motto: „Die Grenze ist dort, wo die menschliche Vorstellungskraft endet.“
 
Mehr Informationen zu Norman Bücher, seinen Läufen und Vorträgen finden Sie unter www.norman-buecher.de und www.extremsport-redner.de