Leichtathletik-Europameisterschaften der Gehörlosen in Karlsruhe

Neue Infield-Wettkampftechnik kommt zum Einsatz

Karlsruhe. (ver) - Die Deutsche Gehörlosen-Jugend (DGSJ) richtet erstmals eine Junioren-Europameisterschaftin Deutschlandaus, sie findet vom 25. bis 27. August im Carl-Kaufmann-Stadion in Karlsruhe statt. Bei den Europameisterschaften gehen rund 150 Athleten aus 19 Ländern in den Altersklassen U18, U20 und U23 an den Start, aus dem Gastgeberlandnehmen unter der Leitung der deutschen Generalsekretärin Diana Aleksic neun Athletinnen und elf Athleten sowie fünf Offizielle teil.

Die Vorbereitungen zu den europäischen Titelkämpfen laufen bereits seit 18 Monaten, das Team um den 1. Vorsitzenden der DGSJ, Daniel Haffke, hat sich bereits bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in der Karlsruher Messe im Februar des letzten Jahres mit dem Badischen Leichtathletik-Verband zu Vorgesprächen getroffen. Im Mittelpunkt der Gespräche stand die Wettkampftechnik, die in Karlsruhe seit 2014 entwickelt wird und als ein wichtiges Kommunikationsmittel zwischen den Teilnehmern, den Zuschauern und der Wettkampfleitung dienen soll.

 

„Wir wollen den Wettkampf durch den Einsatz von Videotafeln bei den technischen Disziplinen für die Athleten aufwerten, die Zuschauer sollen über einen Gebärdendolmetscher informiert werden, der per Video auf eine eigene Leinwand projiziert wird." Reinhard Stark, Geschäftsführer des Badischen Leichtathletik-Verbands, der die Wettkampforganisation für diese Europameisterschaften übernommen hat, verbindet mit der technischen Unterstützung die Hoffnung, dass die Europameisterschaften für Hörende und Gehörlose zu einem Erlebnis werden und vielleicht auch bei künftigen internationalen Meisterschaften der Gehörlosen zum Einsatz kommen kann.

 

Dass der organisatorische und technische Aufwand für die Teilnehmer aus 19 Ländern auch finanziell geleistet werden kann, verdankt die DGSJ in erster Linie der finanziellen Unterstützung durch die Aktion Mensch, des Lands Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe. Darüber hinaus unterstützen weitere Partner den Deutschen Gehörlosen-Verband, um die Europameisterschaften zu einem besonderen Erlebnis für die Athletinnen und Athleten zu machen.

 

Weitere Informationen rund um die Veranstaltung sind im Internet unter
http://www.euro-la2016.de/
zu finden.

Mit freundlicher Genehmigung von Reinhard Stark