Kristin Tuxford mit Bronze bei den Deutschen Hallenmehrkampfmeisterschaften dekoriert

Karlsruhe. (ver) - Mit einem kleinen Aufgebot war die LGR bei den nationalen Hallenmeisterschaften der Mehrkämpfer in Hamburg vertreten.

Auch wenn ihr Fokus sicher eher nicht auf den Hallenmehrkampf ausgerichtet war, ließ es sich U20-Bundeskaderathletin Kristin Tuxford nicht nehmen, den Stand ihrer Leistungen in der Millionenstadt zu überprüfen. Da im Fünfkampf mit dem Speerwurf ausgerechnet ihre beste Disziplin fehlt, hatte sich Kristin wohl von Beginn an keine Titelchancen gegen Lisa Maihöfer ausgerechnet. Während die junge Himmelstürmerin der LG Staufen eine neue Deutsche Bestleistung aufs Parkett zauberte, war Kristins Wettkampf eher von Aufs und Abs geprägt. Auf gute 8,85sec über die Hürden folgte mit dem Hochsprung ihre traditionelle Wackeldisziplin. Dort blieb Kristin bei 1,57 Metern hängen und kam im anschließenden Kugelstoßen trotz der größten Weite im Teilnehmerfeld mit 11,85m nicht ganz an ihre Bestleistung heran. Nach guten 5,57 Metern im Weitsprung lag Kristin schließlich auf Rang zwei, musste aber im abschließenden 800 Meter-Lauf in 2:33,36min noch eine Konkurrentin vorbeiziehen lassen. Mit 3.664 Punkten belegte sie am Ende des Wettkampfes den dritten Platz.

 

http://www.dlv-xml.de/Storage/EventFiles/16L00000000605101/3628.htm

Mit freundlicher Genehmigung von Frank Gausmann