Karlsruher Rheinklub Alemannia mit starkem Auftritt beim "Ergo-Cup Rhein Neckar"

Vordere Plätze für Ann-Kathrin Mack, Karolina Farr, Hannes Matt und Jasper Neemann
Jasper Neemann

Karlsruhe. (ver) - Bereits zum dritten Mal wurde der Ergo-Cup Rhein-Neckar in Ludwigshafen ausgetragen. Für den Karlsruher Rheinklub Alemannia waren Ann-Kathrin Mack, Karolina Farr, Hannes Matt und Jasper Neemann am Start.

Hannes Matt erruderte in einem starken Feld (27 Ruderer) bei den schweren Junioren in eigener Bestzeit einen sehr guten 6 Platz. Karolina Farr unterbot deutlich ihre bisherige Bestmarke und wurde fünfte. Ann-Kathrin Mack erreichte bei den Juniorinnen, in einem knappen Rennen mit 7:40,3 einen sehr guten dritten Platz und konnte mit ihrer Leistung sogar einige Kaderathletinnen hinter sich lassen.

Ein weiteres Highlight setzte Jasper Neemann und sammelte seine ersten Rennerfahrungen im Bereich der 14-jährigen Ruderer. In starken 3:29,8 erreichte er den sehr guten zweiten Platz und ließ den Großteil der Konkurrenz aus Heidelberg, Stuttgart und Mainz hinter sich.

Jugendtrainer Steffen Kuß resümierte: "Ich bin äußerst zufrieden mit den gezeigten Leistungen, alle vier Sportler konnten ihre persönliche Bestzeit teilweise deutlich unterbieten: Im Wintertraining werden die Grundsteine für die Erfolge im Sommer gelegt, hier bringt uns dieser Erfolg zusätzliche Motivation für das anstehende Ausdauertraing."

Mit freundlicher Genehmigung von Josef Gravenhorst - Karlsruher Rheinklub Alemannia