Jugendteams der Hornets erfolgreich

TV Gernsbach U12 vs. BG Karlsbad U12   29:64
 

Karlsbad. (ver) - Eine Woche vor Rückrundenstart konnte sich die U12-Jugend in einem Testspiel gegen sympathische Gernsbacher wieder auf Betriebstemperatur bringen. Ohne etliche Leistungsträger konnten auch die Jüngeren Spieler im Team reichlich Spielpraxis sammeln und machten ihre Sache ordentlich. 

Nach einem Turobstart (12:0), bei dem vor allem Daniel kaum zu halten war, wechselte Trainer Becker munter durch. Der Gegner konnte etwas aufschließen, doch die BG hatte immer die Spielkontrolle. Das Konterspiel funktionierte prima, leider fehlte zunächst die Treffsicherheit beim Abschluss, sodass sich die Hornets noch nicht vorentscheidend absetzen konnten.

Als in Halbzeit zwei dann Louis und Julian ihre Schnelligkeit auch in Punkte umwandeln konnten, wurde der Vorsprung deutlich und die BG konnte einen ungefährdeten Sieg feiern und Selbstvertrauen für das erste Punktspiel am kommenden Sonntag in Berghausen sammeln.

Daoud zeigte offensiv mit sieben Punkten sein bisher bestes Spiel. Fabios tolle Entwicklung hält weiter an und Tim steuerte ebenfalls starke sechs Punkte zum Sieg bei. Freuen durfte sich auch Leon über eine 100%ige Freiwurfquote (2/2).
 
Es spielten: Daniel 16, Julian 15, Louis 10, Daoud 7, Tim 6, Haneul 4, Nikolai 3, Leon 2, Levin, Fabio, Dana, Jonas, Lenny.
 
 
TV Gernsbach U16 vs. BG Karlsbad U16  31:73
Revanche geglückt - U16 gewinnt Testrückspiel!
 
Am Samstag, den 9.1. fuhr eine zusammengewürfelte U16 zum Testspielrückspiel nach Gernsbach. Neben zwei U18-Aushilfen, standen auch zwei U14-Spieler im Kader. Komplettiert wurde das Team um die Basketball-Neulinge Tobi, Marvin und Tom, die erst ihr zweites Spiel im BG-Dress absolvierten. Im November hatte man das erste Aufeinandertreffen noch hauchdünn mit 3 Punkten Differenz verloren. Nach fünf Spielminuten konnte man sich die BG-Jugend einen kleinen Vorsprung erspielen (14:4). Zum Viertelende schloss das Heimteam aber wieder auf und verkürzte auf 14:18. Im 2. Viertel steigerte sich die Devensivarbeit der Hornets und ließ nur 7 gegnerische Punkte zu. Der eigenen Offensive gelangen 14 Punkte. In die Halbzeit ging es folglich mit einem 32:21.
 
Da man im Hinspiel eine noch höhere Führung verspielte, mahnte Trainer Becker das Team eindringlich zur Konzentration. Das Team setze diese Vorgabe in vorbildlicher Manier in die Tat um. Im dritten Viertel klappte alles (26:1) und das Spiel war frühzeitig entschieden. Am Ende stand ein deutlicher 73:31-Erfolg zu Buche, der dem Team Auftrieb und Selbstvertrauen geben sollte. Neben den starken Janis und Leander, die immer wieder erfolgreich zum Korb zogen, verdiente sich der erst 12jährige Lucca ein Sonderlob. Seine starken Korbattacken und die Übersicht im Aufbau begeisterten Trainer, Mitspieler und Zuschauer gleichermaßen. In der Verteidigung glänzte Oliver mit zahlreichen Rebounds und Leon als Steal-Leader.

Es spielten: Leander 26, Janis 26, Lucca 10, Leon 7, Tobias 2, Tom 2, Marvin, Bennet, Oliver.

 

Mit freundlicher Genehmigung von Carsten Becker