Jugendmannschaften des HC Neuenbürg mit Siegen und Niederlagen

B-Jugend HC Neuenbürg

Männliche B-Jugend Bezirksliga

HSG Linkenheim-Hochstetten-Liedolsheim – HC Neuenbürg 26:18

Neuenbürg. (ver) - Die B-Jugend des HCN ist nach 9:1 Punkten in Folge unsanft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Bei der Mannschaft aus Linkenheim-Hochstetten-Liedolsheim unterlag die Mannschaft um Trainer Norbert Maier klar mit 18:26 und konnte so den bisherigen zweiten Platz in der Tabelle nicht festigen.

Der HCN begann mit Florian Merkle auf der Mittelposition, ergänzt wurde die Aufstellung durch Yannik Wowro und Tom Kranicke im Rückraum, Julian Raih und Marcel Riehl auf Außen und Arne Schmidt am Kreis. Im Tor begann Nick Burkhardt.

Nach dem 1:1 durch Tom Kranicke im Nachsetzen und einer ausgeglichenen Anfangsphase, setzten sich die Hausherren aus einer sehr offensiven Deckung heraus vom HCN ab. Nach dem 2:2 durch Florian Merkle traf vorerst nur noch die HSG, wobei besonders dem Außen Stefan Bolz durch Nachlässigkeiten in der Abwehr sehenswerte Treffer gelangen. Auch den Rückraumlinken der Gastgeber bekamen die Jungs vom Buchberg nicht in den Griff, so dass es nach elf Minuten bereits 7:3 stand. Immer wieder wurden die Würfe aus dem Neuenbürger Rückraum geblockt, das Angriffspiel stockte und in der Abwehr war man zu passiv.

Nach dem Torwartwechsel von Nick Burckhardt auf Patrick Brischigiarro konnte sich dieser gleich auszeichnen und leitete 2 Konter ein, wodurch der HCN auf 7:5 verkürzen konnte. Es folgte eine 2-Minuten-Strafe für die Gastgeber, welche die HSG aber durch präzise Würfe aus dem Rückraum kompensieren und leichte Tore erzielen konnte. Ein Fehlabspiel von Tom Kranicke zu Florian Merkle, ein vom Torwart gefangener Wurf vom sonst so torgefährlichen Yannik Wowro sowie ein Frustfoul durch Julian Raih und eine damit verbundene 2-Minuten-Strafe machten die Gastgeber stark und ermöglichten ihnen zur Halbzeit eine 15:9-Führung.

Wer nun dachte, die Ansprache der Trainer Maier und Peter (er ersetzte Trainer Cullmann an diesem Tag) in der Kabine könnte Früchte tragen, der sah sich nach nur wenigen Anfangsminuten in der zweiten Halbzeit getäuscht. Die HSG baute ihre Führung mit einer aggressiven Abwehr und einer siegesbewussten Körpersprache bis zum 23:13 aus. Auch eine Auszeit in der 39. Minute und einem nochmaligen Torwartwechsel brachte an diesem Tag nichts. Einziger positiver Lichtblick war Fabian Demant, der am Kreis den sonst gesetzten Kapitän Arne Schmidt ersetze und vor allem in der Abwehr mit drei geblockten Würfen Schlimmeres verhinderte.

HCN 2000: Nick Burkhardt, Patrick Brischiggiaro, Hans Schrod; Marcel Riehl (1), Yannick Hahn, Tom Kranicke (5), Yannik Wowro (4), Florian Merkle (5/2), Andreas Möllhoff, Arne Schmidt, Julian Raih (3), Julian Dorffer, Fabian Demant.

Weibliche C-Jugend Kreisliga BR/PF

JSG Odenheim/Unteröwisheim – HC Neuenbürg 14:25 (6:14)

Trotz mehrerer Krankheitsausfälle fuhren die Neuenbürger Mädels sehr motiviert, nur mit einem Auswechselspieler, nach Unteröwisheim. Zu Beginn der Partie hatten die Neuenbürgerinnen sofort in das Spiel gefunden und durch eine treffsichere Julia Bauer aus dem Rückraum konnte ein Vorsprung von 1:5 erspielt werden. Das gute Zusammenspiel hatte bei den Buchbergerinnen auch dazu geführt, dass jede Spielerin zum Zug kam und man immer eine Lücke in der gegnerischen Abwehr fand. Zwischen den Pfosten konnten die zwei Torhüterinnen ihr Können abrufen und so die Abwehr unterstützen.

Nach dem Halbzeitstand von 6:14 ging es in die zweite Hälfte. Auch bei dem Stand von 10:21 hat keine der Mädels nachgelassen. Durch das gute Zusammenspiel mit der Kreisläuferin, Melanie Dreher, konnten immer wieder Treffer erzielt werden. Insgesamt war es eine sehr gute und geschlossene Mannschaftsvorstellung, die eine gute Angriffs- und eine hervorragende Abwehrleistung zeigte.

HCN 2000: Valerie Buch, Aylin Bertsch; Melanie Dreher (5), Anna Epting (1), Julia Bauer (10), Claudia Essig, Nina Warnecke, Louisa Gerst (1), Kristina Burdin (9).

Männliche D-Jugend Kreisliga Staffel 1

D-Jugend bezwingt TV Brötzingen mit 24:19

Ungewohnt nervös startete der HCN in die erste Halbzeit. Etliche Abspielfehler und fehlendes Aushelfen in der Abwehr nutzte der Gegner und konnte sich schnell eine 5:2-Führung herausspielen. Ein weiteres Absetzen des TV Brötzingen verhinderte Torhüter Johannes Hagelskamp, der wieder einmal eine starke Leistung zeigte. Nach wenigen Minuten besann man sich auf seine Stärken und konnte nach einer Abwehrumstellung den besten Angreifer des TV Brötzingen in den Griff bekommen, der im Spiel drei gegen drei anschließend nur noch ein Feldtor erzielte.

Dass der HCN mit einer Drei-Tore-Führung in die Halbzeitpause gehen konnte, verdankte man neben der Torhüterleistung vor allem Aaron Eschwey, der in der ersten Halbzeit allein neun der 13 HCN-Tore erzielte.

In der zweiten Halbzeit im Spiel sechs gegen sechs fanden die Buchberger besser ins Spiel und schufen sich durch Wechsel und variables Laufspiel immer wieder Freiräume, die zu Toren oder Strafwürfen für den HCN führten. Die nervenstärkere Abwehr konnte durch eine offensivere Deckung gegen den halbrechten Angreifer des TV Brötzingen stabilisierte werden und ließ dem Gegner kaum Möglichkeiten. Auch in der zweiten Halbzeit konnten sich die Buchberger auf ihren Torwart verlassen, der mit mehreren Glanzparaden ein Garant für den 24:19-Sieg war.

HCN 2000: Johannes Hagelskamp; Aaron Eschwey (14), Fynn Kaiser, Enzo Kaiser (1), Julian Zoller (3), Martin Steiner, Phil Burkhardt (5), Benjamin Hermann, Felix Klauda, Raphael Merkle, Adrian May (1).

Weibliche E-Jugend Kreisliga KA Staffel 1

HSG Weingarten/Grötzingen – HC Neuenbürg 27:6 (15:5)

In der Kreisliga der weiblichen E-Jugend trat der HC Neuenbürg bei der drittplatzierten HSG Weingarten an. In der Anfangsphase der Partie konnten sich die Einheimischen recht schnell mit 9:1 in Führung bringen. Die Gäste hatten in Mitte der ersten Hälfte eine starke Phase und konnten auf 11:5 verkürzen. Beim Stand von 15:5 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause stimmte die Zuordnung in der Abwehr nicht mehr und die Laufbereitschaft der HCN-Mädels ließ kräftig nach. Der Gegner aus Weingarten erzielte noch einige Kontertore bis zum Endstand von 27:6.

HCN 2000: Sarah Molle, Lisa Schwarz, Jana Finkbeiner, Daline Tosun (3), Elena Sigloch (3), Larissa Hollstein, Amelie Kern, Leonie Ritter, Elisabeth Gutwin, Sophie Miehrig, Sina Fricker, Viktoria Brunner.

Minis 2

Spielfest in Jöhlingen

Am 24.01. fuhren die Minis 2 zum ersten Spielfest im Jahr 2010 in den Karlsruher Kreis. Bereits im letzten Jahr erlebten die Kleinen ein tolles Spielfest in Jöhlingen, so dass man die Einladung in diesem Jahr gerne wieder annahm.

Zweieinhalb Stunden Bewegung mit vier Spielen und Stationen wie Drachenjagen, Puzzlesprint, Risiko, Tarzan, Steppen oder Malen hatten von allem etwas. Für ausreichend Bewegung war gesorgt und das Köpfchen war genauso gefragt wie Kreativität beim Gestalten der eigenen Urkunden.

In den vier Spielen über eine Spielzeit von jeweils zwölf Minuten konnten die Minis wieder ihr Können zeigen und begeisterten mit teilweise schönen Toren (insgesamt 43 an der Zahl) die mitgereisten Eltern.

Untertitel: Folgende Minis waren dieses Mal für den HCN im Einsatz (v.l.): Staffan Peter, Clemens Rommelfanger, Louis Jähnert, Pascal Heinze, Jonas Beyer, Lasse Wörtz und Yannick Schwarz sowie die beiden Trainer Udo Peter und Tom Kranicke.

Mit freundlicher Genehmigung vom HC Neuenbürg