Joshua und Yannic Barth beim Dual Fun Race ganz vorne dabei

Remchingen. (ver) - Am Ostersamstag wurde die Saison im Conti Bikepark in Bad Wildbad mit einem Dual Fun Race eröffnet. Mit dabei auch die Brüder Joshua und Yannic Barth von den Bike-Riders Remchingen, welche sich auf der Strecke fast wie zuhause fühlen.

Yannic schied zwar im Viertelfinale gegen den späteren Finalgegner seines großen Bruders Joshua aus, belegte am Ende jedoch einen achtbaren 5. Platz. Joshua meisterte alle Vorläufe, musste sich beim großen Finale jedoch im 1. Lauf geschlagen geben. Den 2. Lauf konnte er aber für sich entscheiden und hatte im entscheidenden 3. Lauf Losglück. Er durfte auf der besseren Seite starten und gewann diesen Lauf knapp. Somit sicherte er sich den Gesamtsieg der Junioren vor zwei extra aus der Schweiz angereisten Fahrern.

Anfang April war Daniel Voitl, der ebenfalls für die Bike-Riders Remchingen startet, zum 1. Lauf des Swiss-Cups nach Buchs bei Liechtenstein gereist. Bei seinem ersten Rennen in der Altersklasse U 19 lag er zunächst aussichtsreich als bester Deutscher auf Rang 6, schied dann aber leider wegen eines technischen Defekts aus. Am nächsten Wochenende startet er bei seinem ersten Weltcuprennen im belgischen Houffalize und hofft, dass er dort eine gute Platzierung erreichen kann.

Mit freundlicher Genehmigung von Jürgen Simon - Bike Riders Remchingen.