Jannik Arbogast Karlsruher Sportler des Jahres 2015 – Julian Howard auf Rang 3

Karlsruhe. (ver) - Höchst erfolgreich haben unsere Leichtathleten vor wenigen Monaten die Saison 2015 beendet. In der Vereinsrangliste des DLV ist die LGR mit Rang 7 erstmals unter die Top Ten und damit quasi in die Bundesliga der Leichtathletik vorgestoßen. Diese erfolgreiche Entwicklung, die ihre Ursache natürlich in den Einzelleistungen unserer Top-Sportler hat, schlug sich nun auch zum wiederholten Male bei der Wahl zu den Karlsruher Sportlern des Jahres nieder.

Deren Ehrung fand am Wochenende beim traditionellen Sportlerball statt, der als sportliches und gesellschaftliches Ereignis seit Jahren einen festen Platz im Karlsruher Veranstaltungskalender belegt. In der Einzelkategorie Männer siegte überraschend Langstreckler Jannik Arbogast, gerade erst aus dem Trainingslager in Kenia zurückgekehrt, der die „Goldene Pyramide“ aus den Händen von Bürgermeister Martin Lenz in Empfang nehmen durfte. „Wahnsinn“, lautete Janniks erster Kommentar zu der Ehre, die Auszeichnung bekommen zu haben, die er sich für seine beiden Deutschen Vizemeistertitel über 10.000 Meter und im Crosslauf/Mittelstrecke redlich verdient hat. Der LGR-Topläufer trat damit die direkte Nachfolge von Julian Howard an, der in diesem Jahr auf Rang drei landete und die „Blaue Pyramide“ für seine gewohnt starken Leistungen im Weitsprung (DM-Vizemeister Halle, DM-Bronze Freiluft) erhielt.

Herzlichen Glückwunsch an die beiden Preisträger!                    

 

Mit freundlicher Genehmigung von Frank Gausmann