Interview mit Neuzugang Fabian Broschwitz zur neuen Saison

Du kommst aus Ettlingen bei Karlsruhe. Was hat für Dich den Ausschlag gegeben den Weg nach Neuenbürg zugehen ?

 

Da ich bei Ettlingen in der Landesliga gespielt habe war es großartig für mich die Möglichkeit zu bekommen in der Badenliga zu spielen. Zudem habe ich bereits mit Kevin Langjahr und natürlich meinem Bruder Tobias zusammengespielt, was auch ein guter Grund für den Wechsel nach Neuenbürg war.

 

Was erwartest Du von Deinem Wechsel zum HCN 2000 ?

Dass ich mich in der Badenliga durchsetzen und mich immer weiter entwickeln kann.

 

Wie fallen Deine ersten Eindrücke von Verein und Umfeld in Neuenbürg aus ?

Was ich bis jetzt mitbekommen habe ist alles positiv. Alle packen mit an und unterstützen einen. Und eine schöne Halle gibt’s hier auch .

 

Bild B-0020 mit Untertitel: Fabian Broschwitz aus Ettlingen stellt sich zum Interview.

 

Die neue Saison hat noch nicht angefangen. Fühlst Du Dich wohl beim HCN und was hältst Du vom Team und vom Trainer ?

Da es viele Spieler gibt die in meinem Alter sind ist es mir nicht schwer gefallen mich schnell einzuleben. Aber auch die etwas „Älteren“ sind immer für einen Spaß zu haben und sind gut drauf. Der Trainer selbst hat schon höherklassig Handball gespielt was natürlich von Vorteil ist. So hat er viel Erfahrung und kann diese zusätzlich noch miteinbringen. Menschlich passt es hier auf jeden Fall alles sehr gut

 

Was traust Du dem Team für die kommende Saison in der Badenliga zu ?

Es sind jetzt viele junge, neue Spieler dazugekommen und ich hoffe und denke dass wir mit einem schnellen jugendlichen Handball die eine oder andere Überraschung schaffen können

Was sind Deine persönlichen Ziele für die bevorstehende Spielzeit ?

Mich im ersten Jahr hier gut in die Mannschaft einzugliedern und zusammen mit der Mannschaft eine gute Saison spielen

 

Möchtest Du den Fans und den Zuschauern noch etwas mit auf dem Weg geben ?

Immer zahlreich in die Halle pilgern und die Mannschaft anfeuern !

 

Mit freundlicher Genehmigung von Manfred Mustermann - Verein.