Internationaler Erfolg beim Gichin Cup in Prag

PSV-Karateka Sara Baradaran auf EM-Spur

Karlsruhe. (ver) - Am Samstag, 3. Februar, fand in Prag der Gichin Cup im Karate statt. Dabei handelt es sich um einen Ländervergleichskampf, der dieses Jahr zwischen vier deutschen und drei tschechischen Teams ausgetragen wurde, gleichzeitig ist das Turnier auch eine wichtige Vorbereitung für die EM am 7. April in Nis (Serbien).

Ein Team besteht jeweils aus fünf Karateka (zwei Männer, eine Frau in Kumite sowie ein Mann und eine Frau in Kata) und wird von den Nationaltrainern zusammengestellt. Alle Teams treten gegeneinander an, so dass jeder Teilnehmer insgesamt sechs Begegnungen hat. Mit für Deutschland am Start war auch Sara Bardaran vom PSV Karlsruhe, die alle ihre sechs Begegnungen in Kata gewinnen konnte und mit ihrem Team (Ayman Ben Romdhane aus Siegen, Nadja Stuchlik aus Homburg, Caroline Sieger aus Hamburg – abwechselnd am Start – und Steven Kaun aus Calw – Kumite und Kata) das Turnier gewann und damit ihren Erfolg vom Vorjahr wiederholen konnte.

„Mein Ziel ist es eigentlich immer zu gewinnen und immer wieder die beste Leistung im richtigen Moment abrufen zu können, wie jetzt auf dem Gichin Cup“, sagt Sara Baradaran vom Polizeisportverein Karlsruhe. „Ich möchte ich auch bei der EM mindestens im Finale stehen und wenn möglich den Titel im Namen des PSV Karlsruhe für Deutschland holen,“ definiert Sara Baradaran ihre Ziele für die bevorstehende Europameisterschaft.

 

Bild:(Quelle: PSV/privat)

 

Mit freundlicher Genehmigung von Heike Schwitalla