Hornets mit starkem Auftritt beim Primus!

UC Baden-Baden vs. BG Karlsbad 1 95:72

Karlsbad. (ver) - Die Herren 1 gastierten am Samstagabend in Baden-Baden. Die United Colors, die in der Rückrunde bislang ungeschlagen sind, gingen entsprechend mit breiter Brust ins Spiel. Überraschenderweise konnte die BG das Underdog-Momentum nutzen und das erste Viertel 19-18 für sich entscheiden. Der Ball lief gut und man zog entschlossen zum Korb und verwandelte selbstbewusst auch schwere Würfe. Jeder Hornetsspieler war sofort im Spiel und alle trafen gute Entscheidungen. Es war ein offener Schlagabtausch, kurze klare Aktionen prägten das Spiel auf beiden Seiten und machten das Spiel für die zahlreichen Zuschauer äußerst attraktiv, da die Führung bei fast jedem Angriff wechselte.

Der "Flow" trug das Team um Coach Wendland bis in die Mitte des 2. Viertels, ehe dann eine schwache Quote von der Freiwurflinie (1/6) erstmals eine größere Lücke zum Gegner aufreißen ließ (38:48).

Der Rückstand blieb im dritten Viertel konstant um die 10-Punkte-Marke, allerdings wich man nun vermehrt von den gewohnten Systemen ab und lief zum Viertelende in unnötige Konter. Auch wurden die Beine nun schwerer, was die schnellen Guards der Gegner immer wieder mit guten Zügen zum Korb auszunutzen wussten.

Die gute Stimmung auf der BG-Bank riss allerdings auch im letzten Viertel nicht ab. Mit einer jetzt guten Freiwurfquote (9/12) und weiterhin ansehnlichem Teambasketball punktete man weiter konstant, konnte letztlich die Aufstiegsträume der Gastgeber aber nicht mehr in Gefahr bringen.

Sehr positiv wurde das Debut von Alex Jenske im Herren-1-Dress aufgenommen. Simon Reichel machte im Aufbau ein starkes Spiel und zeigte seine beste Saisonleistung. Bastian Kraft stellte einmal mehr seinen enormen Wert in der Hornets-Defense unter Beweis.

Im Endeffekt konnten sich die Karlsbad Basektballer sehr gut präsentieren und ein astreines Spiel abliefern. Abermals zeigte sich, dass man auch den Teams aus den oberen Tabellenregionen Paroli bieten kann. 72 Punkte sind im Vergleich zu den punktearmen Spielen der Vorrunde eine Hausnummer und zeigen, dass eine BGK im Spielrhythmus mehr kann, als der aktuelle Tabellenstand ausdrückt.

Weiter geht´s nach der Osterpause mit dem Testspiel am 2. April gegen den TV Rheinzabern.


Es spielten: Becker 16, Lauinger 10, Weißer 10, Gottwald 9, Oehler 7, Kraft, R. 7, Reichel 6, Kraft, M. 5, Kraft, B. 3, Jenske.
(Autor: Gottwald)
 
 
UC Baden-Baden 2 vs. BG Karlsbad 2   75:45
Rumpfteam zeigt ansprechende Leistung!
 
Mit dem letzten Aufgebot fuhr die BG-Reserve zum Tabellendritten nach Baden-Baden. David kehrte nach mehrwöchiger Verletzungspause zurück und Sven verschob seine "Basketballrente" netterweise nochmals. Aufgrund der schwierigen Kadersituation (die drei Topscorer fehlten) wurden die Ziele vor Spielbeginn angepasst und letztlich komplett erfüllt.
Mit einer defensiven Meisterleistung startete das Team ins Spiel. Die vorgegebene Marschroute wurde an beiden Courenden bravourös umgesetzt und so musste man erst nach 7:30 Minuten den ersten gegnerischen Korb per Freiwurf hinnehmen. Leider versäumte man es durch eine schwache eigene Freiwurfquote (4/10), sich deutlicher vom Gegner abzusetzen und so konnte der UC mit drei erfolgreichen Dreiern zum Viertelende hin mit einem knappen 14:13-Vorsprung in die erste Pause gehen.
Das zweite Viertel war das einzig schwache im Spielverlauf. Das Heimteam nahm den Schwung aus den letzten Minuten des ersten Viertels mit und konnte durch weitere Treffer aus der Distanz mit dem 23:8-Viertelergebnis für eine kleine Vorentscheidung sorgen. Dennoch gaben sich die Karlsbader noch nicht geschlagen, harmonierten in Halbzeit zwei weiter als Team und konnten noch einige Highlights setzen. So traf David zwei schöne Dreier, Aushilfs-Aufbau Henry zog immer wieder unbändig "von coast to coast" und Center Michael zeigte sein stärkstes Saisonspiel.
Fazit: Spielerisch weiterentwickelt, Selbstvertrauen getankt, Spaß gehabt, Teamgeist gezeigt.
Am 9.4. kommt Eichenkreuz 2 nach Karlsbad. Zuvor testet das Team am 2.4. gegen den TSV Ettlingen 2 (18 Uhr).

Es spielten: Oehler 16, Rau 7, Gros 6, Fischer 6, Kröger 4, Mansuri 4, Jenske 3, Schumann.

Mit freundlicher Genehmigung von Carsten Becker