HCN erobert sich mit 25:27-Sieg Spitzenposition der Verbandsliga zurück

Neuenbürg. (ver) - Der HC Neuenbürg 2000 ist nach einem Spieltag wieder zurück an der Tabellenspitze. Eine über weite Strecken des Spiels sehr gute, aber nicht überragende Leistung reichte zum Sieg. Trotzdem: Die Formkurve zeigt nach den letzten Wochen wieder nach oben.

Besser ins Spiel kam eindeutig die Gästemannschaft aus Neuenbürg. Zum einen stand da von Anfang an eine stabile Abwehr mit einem starken Florian Eitel im Tor, zum anderen spielte man gute Chancen im Angriff heraus und nutzte diese auch. In den ersten Minuten war den Mannschaften noch große Nervosität anzumerken, erst in der dritten Minute erzielte Timo Bäuerlein mit dem 1:0 den ersten Treffer der Partie. Schnell distanzierten sich die Neuenbürger vom TSV Rot, schnelle und effektive Angriffe sorgten in der 14. Minute für eine 3:9-Führung. Vor allem der nicht ausrechenbare Angriff war es in der Anfangsphase, der auf Neuenbürger Seite überzeugte. Jochen Werling hatte dort bereits drei Treffer erzielt, auch Marius Angrick am Kreis strahlte schon früh Gefahr aus, und Marco und Kevin Langjahr trafen aus dem Rückraum. Auch hinten ließ man kaum etwas zu, sein erstes Ausrufezeichen setzte Florian Eitel in der elften Minute mit einem gehaltenen Siebenmeter.

Doch wie bereits in vielen Spielen der Saison war die Konstanz das große Problem. Von 3:9 verkürzten die Gastgeber auf 8:10. Für den Aufschwung auf Roter Seite standen vor allem Nils Wege und Tizian Stegmüller, die von der Neuenbürger Abwehr nun nicht mehr in den Griff zu bekommen waren – auch, weil man zu passiv agierte. Auch die Roter Abwehr zeigte sich nun stark verbessert. Der TSV Rot machte weiter, in der 28. Minute gelang schlussendlich der Ausgleich zum 12:12. Artur Pietrucha markierte zwar mit einem Gewaltwurf noch die 12:13-Führung, doch Rot glich unmittelbar vor der Pause durch einen Siebenmeter noch zum 13:13 aus.

Nach der halbzeit kam der HCN besser aus den Startlöchern. Florian Eitel hielt so weiter wie in Hälfte eins und bereitete dem Gegner extreme Kopfschmerzen. Und im Angriff fand man endlich wieder gute Lösungen gegen die Roter Defensivreihe. Die Initiative ergriff vor allem Kevin Langjahr, mit dessen Wuchtwürfen der TSV zu Beginn der zweiten Hälfte überhaupt nicht klar kam. Er war es auch, der in der 44. Minute die 16:21-Führung erzielte und somit wieder einen Fünf-Tore-Vorsprung herstellte. Nun ging es in die entscheidende Phase. Einen Einbruch wie gegen die HSG Ettlingen/Bruchhausen sollte es heute nicht geben, das war der Mannschaft anzumerken. Und lange sah es auch danach aus, dass es am Schluss eine klare Sache würde. In der 52. Minute erzielte Marius Angrick das 22:26, in der 55. Minute vergößerte Kevin Langjahr mit dem 22:27-Treffer sogar wieder auf fünf Tore. Aber es gelang  dem HCN nicht, trotz klarster Chancen, bis zum Abpfiff noch ein Tor zu erzielen. Zweieinhalb Minuten vor Schluss war es Fabian Schenk, der auf 25:27 verkürzte. Doch überragende Spieler des Abends stand auf Neuenbürger Seite, und das machte sich in der Schlussphase besonders bemerkbar. Der Neuenbürger Torwart Florian Eitel hatte schon zuvor zahlreiche Großchancen der Roter zunichte gemacht, nun hielt er in den letzten zwei Minuten zwei freie Würfe der gegnerischen Schützen und krönte sich so endgültig zum Matchwinner. Zum Ende durften die zahlreich aus Neuenbürg mitgereisten Fans einen 25:27-Sieg ihres Teams bejubeln.

HCN 2000: Eitel, Burkhardt – K. Langjahr (8), Angrick (5), Bäuerlein (5), Werling (5), M. Langjahr (2), Gerwig (1), Pietrucha (1), Dozic, Heintz, Kern, Nölle, Nonnenmacher

Nach Durstrecke: 1b-Mannschaft gewinnt gegen die SG Graben-Neudorf nach fünf sieglosen Spielen mit 19:22

Gegen die unter Zugzwang stehende Mannschaft der SG Graben-Neudorf musste die 1b-Mannschaft des HCN 60 Minuten lang erbittert kämpfen. Für ihre harte Arbeit wurde die Mannschaft schlussendlich aber auch belohnt, mit 19:22 besiegte man die SG Graben-Neudorf und fuhr so den ersten Sieg im Jahr 2017 ein. Dabei stand das Spiel unter schlechten Vorzeichen, die Neuenbürger reisten mit einem stark dezimierten Kader an. Neben dem Langzeitverletzten Yannik Wowro fehlten auch Calvin Herb, Marc Mayer und Julian Raih verletzt oder erkrankt.

Der HCN begann konzentriert, Kapitän Sven Apelt traf in der zweiten Minute zum 0:1. Bereits in der Anfangsphase zeigte sich, dass heute keine Mannschaft das Punktepaar an den Gegner verschenken wollte. Nach dem 2:2-Ausgleich von Lars Schmidt legten Sven Apelt und Oliver Koziol, beide jeweils mit ihrem zweiten Treffer, wieder auf 2:4 vor. Beide Abwehrreihen agierten hochkonzentriert, so ist es auch kein Wunder, dass Oliver Koziol mit dem 3:5 in der 17. Minute den erst achten Treffer der Partie erzielte. Auch weiterhin taten sich beide Angriffsreihen schwer, die gegnerische Abwehr zu überwinden. Auf Seiten des HCN nagelte Max Kaufmann das Tor phasenweise zu, nahm zahlreiche Großchancen der Gegner durch tolle Paraden weg. Kurz vor der Halbzeit schien sich das Blatt jedoch zugunsten der Grabener zu wenden. In der letzten Minute der ersten Hälfte erzielte zuerst Sebastian Stotz den 9:9-Ausgleich, quasi mit der Sirene schoss Aaron Eschwey den HCN dann wieder mit 9:10 in Führung.

Die enge Abwehrschlacht, die sich in der ersten Hälfte abzeichnete, ging auch in der zweiten Hälfte weiter. Umgehend glich Graben-Neudorf durch David Landika zum 10:10 aus, Christian Bogners 10:11 wurde gekontert, es stand wieder Unentschieden. Dank des überragenden Oliver Koziol konnte sich der HCN aber nun wieder leicht absetzen, drei Tore des Kreisläufers in Folge sorgten für die 11:14-Führung in der 36. Minute. Zwar konnte Arved Höfeler den 13:14-Anschlusstreffer erzielen, doch die Neuenbürger Mannschaft zig erneut davon. In der 45. Minute erzielte Oliver Koziol – an diesem Abend auch Siebenmeter-Schütze der Wahl – mit dem 13:17-Treffer durch einen Strafwurf die erste Vier-Tore-Führung für die Enztäler. Johannes Müller erhöhte in der Folge sogar auf 13:18. Das Ergebnis einer nun guten Leistung in Abwehr und Angriff, man hatte nun gute Lösungen gegen die Grabener Deckung parat und in der Abwehr ließ man nur noch außerordentlich wenig zu. In der 50. Minute kam die SG Graben-Neudorf beim 13:18 noch einmal auf drei Tore heran, doch der HCN wollte sich den Sieg an diesem Tag nicht mehr nehmen lassen. Nick Burkhardt bekam nun entscheidend die Hand an den Ball, vereitelte so entscheidend einige Chancen der Gastgeber. Graben-Neudorf blieb aber weiterhin gefährlich. Zweieinhalb Minuten vor Schluss machte Yannick Hahn mit seinem 18:21-Treffer den Sieg für den HCN aber perfekt, in der Folge ließen die Neuenbürger nichts mehr anbrennen.

Einziger Wehrmutstropfen ist der Ausfall von Sven Apelt, der sich kurz nach der Halbzeitpause am Ellenbogen verletzte. Es bleibt zu hoffen, dass nächste Woche gegen die SG Kronau/Östringen III einige aus dem sowieso schon großen HCN-Lazarett aufs Spielfeld zurückkehren.

HCN 2000: Kaufmann, Burkhardt, Alles – Koziol (10/3), Müller (3), Apelt (2), Bogner (2), Eschwey (2), Hahn (2), Stotz (1), Gerwig, May

Damen mit 25:17 (14:13)-Auswärtsniederlage bei der HSG Bruchsal/Untergrombach!

Die Einheimischen erwischten einen guten Start und gingen gleich mit 2:0 in Front. Der HCN kam nun besser in das Spiel und legte mit 2:4 vor. Beide Teams hatten gerade in der Defensive große Probleme. 4 Minuten vor der Pausensirene führten die HSG mit 14:10 Toren. Eine Auszeit brachte den HCN wieder auf Kurs und beim 14:13 ging es in die Kabine.

Gleich nach dem Wechsel erzielte Kristina Chudzik den Treffer zum 14:14-Ausgleich. Leider verloren die Mädels nun völlig den Faden. Das Team musste erneut einem Vier-Tore-Rückstand hinterherlaufen. Doch dieses Mal ließen sich die Bruchsaler die Begegnung nicht mehr aus der Hand nehmen. Über 17:14; 20:16 musste man sich am Ende klar mit 25:17 Toren geschlagen geben.

HCN 2000: Sarah Knoch, Lisa Schwarz – Anna Klimovets, Sarah Schulz, Elena Sigloch, Melanie Nonnemacher (1), Jasmin Walter (2), Leonie Dittus (2), Ronja Breitenstein (7/2), Meike Sigloch (2), Kristina Chudzik (2), Lena Taafel (1)

Weibliche C-Jugend scheitert an ihrer Nervosität und unterliegt der HSG Pforzheim mit 15:20 (7:13) Toren!

Auf dem Feld hatte die HSG Pforzheim fast alles im Griff. Wie eigentlich immer gegen die HSG wollten die Mädels viel, blieben aber völlig hinter ihren eigenen Erwartungen zurück. Handball kann ganz einfach sein. Die Abwehr muss arbeiten, schnell auf den Beinen sein und mit Körpereinsatz agieren. Beim HCN standen gerade in der ersten Hälfte nur interessierte Zuschauer auf dem Feld. Mit der Leistung aus dem Heidelsheim-Spiel, wäre hier was möglich gewesen. Bei den Gästen waren es Keeper Claire Bäcker, Nelly Kindlein und Wanessa Lebek, die mit unserem Team Katz und Maus spielten. Nach einer Ansprache des Trainers und auch vielen aufbauenden Worten in der Pause, ging es mit neuem Elan in den zweiten Durchgang.

Pforzheim wechselte den Keeper und die Blau-Gelben konnten diesen Durchgang mit 8:7 für sich entscheiden. Der HCN war immer noch nicht am oberen Level, steigerte sich jedoch deutlich. Wichtig war, schnell die Köpfe frei zu bekommen und den Fokus auf das Sonntagsspiel gegen den TSV Rintheim zu legen.

Die Planungen für die kommende Saison 2017/18 sind schon im vollen Gange. Wir werden mit den C-Jugend-Mädels und mit unserer weiblichen B-Jugend in die Qualifikationsspiele zur Badenliga gehen. Da wir hauptsächlich bei unseren C-Jugend-Mädels einen recht dünnen Kader haben, würden wir uns über weiteren Zuwachs riesig freuen.

HCN 2000: Elly Mendesevic, Amelie Kurek – Lisa Mantsch (3), Elodie Debair (1), Melanie Knüpfer (2), Anita Sigloch (4), Anna Bohlinger, Anna Weißert (1), Kim Tscherpel (1), Sarah Horst (3), Lea Gegenheimer, Amelie Lang

Weibliche C-Jugend schlägt den TSV Rintheim mit 28:25 (13:11) Toren!

Erfreulich, die deutliche Steigerung der HCN-Mädels. Wie unsere Gäste auch, hatten die Mädels etwas Druck und meisterten die Situation als Mannschaft. Es entwickelte sich eine enge Geschichte. Beim Stand von 10:6 und 11:7 sah man auf der HCN Bank noch relativ entspannte Gesichter. Aber auch unsere Gäste warfen alles in die Waagschale und kämpften verbissen. Bis zum Seitenwechsel schmolz die Führung auf zwei Tore zusammen.

In den zweiten 25 Minuten entwickelte sich ein Krimi in dem beide Mannschaften absoluten Siegeswillen an den Tag legten. In der 33. Spielminute traf Jule Haupt für den TSV zum 16:17 ins Netz. Mit Jule war eine Spielerin am Start, bei der auch die Neuenbürger Zuschauer Spaß am Zuschauen hatten. Der HCN war heute in dieser engen Partie auch mental gut drauf und drehte den Rückstand in eine 20:18 Führung. Über 20:20; 23:23; trafen Amelie und Elodie zum 25:23 für den HCN. Annik Schroiff traf für die Gäste noch zum 25:24, doch am Ende hatten die Buchbergerinnen noch etwas mehr zuzusetzen und konnten die Begegnung nach großem Kampf mit 28:25 für sich entscheiden. Kompliment an eine tolle Mannschaft, in der heute unsere Melanie Knüpfer, Amelie Lang und Keeperin Elly Mendesevic besonders zu erwähnen sind.

Letztlich hat man sich das Glück erarbeitet und die richtigen Lehren aus der Niederlage am Freitag gezogen. Anschließend ging es noch zum Pizzaessen und wie immer schmeckt es nach einem Sieg besonders gut. Vielen Dank an Sarah für die Einladung.

HCN 2000: Elly Mendesevic, Lisa Mantsch (5), Elodie Debair (2), Melanie Knüpfer (9), Anita Sigloch (7), Anna Weißert, Kim Tscherpel, Sarah Horst, Amelie Lang (5), Lea Gegenheimer, Amina Zoronjic

Kreis-Duell der männlichen D-Jugend mit der TGS Pforzheim geht mit 27:14 verloren

Gegen den Tabellendritten verlor die männliche D-Jugend des HCN mit 27:14. Das Spiel begann eigentlich gut, in der ersten Halbzeit überzeugte die Abwehr vollends. Vor allem Yannick Müller schaltete die Neuenbürger Abwehr in Person von Fabian Kirner in der ersten Halbzeit aus, auch wenn sich im TGS-Angriff dafür Simon Bossert in den Vordergrund spielte. Die Leistung von Julian Tscheu im Tor und der Abwehrreihe konnte sich trotzdem sehen lassen. Doch im Angriff ging man zu unkonzentriert zu Werke. Zu viele Fehlpässe wurden gespielt, viele klare Chancen wurden vergeben. So etwas hatten wohl die wenigsten Anwesenden in der Bertha-Benz-Halle schon gesehen. Mit einem 10:5 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit stellten die Pforzheimer ihren Angriff um. Durch die Hereinnahme von Oliver Fesser am Kreis bekam die Neuenbürger Abwehr große Probleme. Yannick Müller traf nun auch, so distanzierten die Neuenbürger schnell. Im Neuenbürger Angriff setzte vor allem Philipp Fries Akzente, der immer wieder aus der Distanz traf und sich auch im Eins-gegen-eins einige Male durchsetzen konnte. Die Neuenbürger ließen nun abreißen, Pforzheim zog enteilte endgültig. So musste der HCN am Schluss eine 27:14-Niederlage hinnehmen. Unsere beiden „Neuen“ Tiib Tareq und Ali Al-Nasyri durften am Schluss noch ihr Debüt geben.

HCN 2000: Julian Tscheu – Dominik Rommelfanger, Ali Al-Nasyri, Jonas Härter, Arijan Reiber (5), Philipp Fries (9), Tiib Tareq, David Birkhahn, Fabian Kirner

Mit freundlicher Genehmigung vom HC 2000 Neuenbürg

Kommentare

liyunyun

lacoste online shop


yeezy boost 350


michael kors outlet store


yeezy boost 350


timberland outlet


pandora charms


lebron 13 shoes


roshe run


harden shoes


adidas nmd


air jordan


adidas tubular


nike zoom


nike zoom running shoe


falcons jersey


http://www.kobebasketballshoes.us.com


longchamp sale


yeezys


adidas tubular shadow


nike air max


cheap jordans


james harden shoes


air max


nike roshe run


michael kors outlet online


chrome hearts online


michael kors factory outlet


true religion


michael kors handbags


fitflops


adidas nmd


new england patriots jersey


air max 2016


nmd


nike air zoom


kyrie 3 shoes


nike huarache


yeezy boost 350 v2


longchamp outlet


adidas stan smith shoes


yeezy boost


michael kors handbags


yeezy boost 350


yeezy boost


roshe shoes


kobe 9


true religion jeans


pandora uk


hogan outlet


timberland boots


pandora charms sale


yeezy boost


adidas ultra boost uncaged


tory burch shoes


nike roshe run


air force 1


michael kors uk


hermes belts for men


fitflops sale clearance


kobe shoes


cheap jordans


nike polo


air max 2017


pandora jewelry


cheap jordans


Kanye West shoes


nike air force


kobe basketball shoes


adidas stan smith


michael jordan shoes


air yeezy


nmd


nike football boots


adidas stan smith sneakers


adidas superstar


pandora charms


kobe basketball shoes


lebron shoes


louboutin shoes uk


pandora jewelry


michael jordan shoes


longchamp outlet


kobe shoes


links of london


adidas superstar


adidas ultra boost


hermes belt


adidas online shop


michael kors outlet online


adidas tubular


nike air force


adidas stan smith


fitflops


michael kors outlet


pandora bracelet


longchamp


adidas superstar shoes


adidas yeezy boost


longchamp le pliage


adidas ultra boost


kobe bryant shoes


light up shoes


michael kors outlet online


nike huarache


jordan shoes


michael kors outlet


lebron 14 shoes


michael kors


air jordan


lebron 13


lacoste outlet


hermes belts


michael kors handbags


chrome hearts online store


longchamp bags


nike air zoom


michael kors handbags outlet


michael kors outlet


chrome hearts online


longchamp


timberland shoes


yeezy boost 350 v2


cheap jordans


nike polo shirts


kobe sneakers


adidas tubular shadow


nike air huarache


jordan shoes


links of london sale


louboutin shoes


nike air force 1


longchamp


nike zoom


longchamp handbags


yeezy boost 350


longchamp bags


cheap jordans


reebok outlet


yeezy boost


air force 1


adidas ultra


kyrie shoes


lacoste polo shirts


authentic jordans


atlanta falcons jersey


jordan shoes


yeezy shoes


lebron james shoes


adidas nmd


authentic jordans


cheap basketball shoes


yeezy sneakers


links of london outlet store


retro jordans


reebok shoes


nike roshe uk


yeezy boost


chrome hearts


longchamp bags


michael kors


jordans for cheap


kobe 11


nike air force 1


nike dunks shoes


nike air huarache


michael kors outlet store


lacoste outlet


air jordan shoes


pandora jewelry


patriots jersey


nike air max


nike air max 2017


tory burch outlet


chrome hearts online


michael kors factory outlet


longchamp handbags


retro jordans


michael kors outlet store


yeezy boost 350


true religion jeans


basketball shoes


michael kors outlet


air jordans


michael kors outlet


adidas nmd runner


nike roshe one


adidas neo


michael kors purses


lacoste outlet


michael kors outlet


true religion outlet


air jordan shoes


michael kors handbags


af1


hogan outlet online


kyrie irving shoes


brady jersey


yeezy boost 350


chrome hearts


tory burch shoes


timberland boots


fitflops clearance


nike dunks


longchamp bags


nike huarache


longchamps


http://www.kobeshoes.uk


michael kors outlet store


yeezy boost 350 v2


michael kors outlet


michael kors outlet


kyrie 3


yeezy shoes


yeezy shoes


true religion outlet


led shoes


adidas superstar shoes


links of london


yeezy boost 350


kobe 9


adidas neo


michael kors outlet online


cheap jordans


nike mercurial


polo lacoste


ultra boost


lebron 14


kobe shoes


yeezy boost


kobe 11


adidas ultra boost


michael kors outlet


hermes belt


jordan shoes


424

صيانة ال جي لتصليح الاجهزة الكهربية المزلية المعطلة

الان مع اكبر مراكز الصيانة في مصر مركز صيانة ال جي
والتي توفر اكبر عدد من المهندسين المتخصصين في صيانة الاجهزة الكهربية بكاففة انواعه