Guter Auftakt für die Karateka des Polizeisportvereins

Nachwuchs erfolgreich bei Mitteldeutscher Meisterschaft

Karlsruhe. (ver) - Bei der Mitteldeutschen Meisterschaft am vergangenen Wochenende in Dieburg trat eine starke Mannschaft mit rund 20 Kindern und Jugendlichen des Polizeisportvereins Karlsruhe an, um ihre Kräfte mit Altersgenossen zu messen.

„Im PSV hat die Nachwuchsarbeit und die Selbstbehauptung von Kindern einen hohen Stellenwert“, erklärt Cheftrainer Matteo Guerra. „Wir sind stolz auf sie und das, was sie in Dieburg erreicht haben.“

Die Ergebnisse sprechen für sich: In der Disziplin Kata (Perfektionskampf) gab es in den verschiedenen Alters- und Gürtelklassen Gold für Ervine Atabong, Silber für Lilian Atabong und Zoe Naisse sowie Bronze für Alain Dirarevic und Lara Hermann.

In der Disziplin Kumite (Freikampf) gewannen Lilian Atabong, Zoe Naisse, Alain Dirdarevic und Patricia Lacher. Auf den zweiten Platz kämpften sich Ervine Atabong und auf den dritten Platz Lea Schill, Janosch Haas und Caroline Tugend.

 

Ebenfalls erfolgreich waren die Kata-Teams: das Junioren-Team mit Jessica Do Vale, Lara Hermann und Patricia Lacher bewährte sich mit Gold und das Nachwuchs-Team mit Zoe Naisse, Lea Schill und Jana Wasitsch kam auf Anhieb auf den zweiten Platz.

 

 

Bild (honorarfrei): das erfolgreiche PSV-Nachwuchsteam, Quelle: PSV

 

Mit freundlicher Genehmigung von Heike Schwitalla