Gute Ansätze reichen nicht: Lions verlieren in der 2. Damen Basketball Bundesliga

Karlsruhe. (ver) - Im Auswärtsspiel beim ASC Theresianum Mainz am 6. Februar war der Erfolg für die Korbjägerinnen des Post Südstadt Karlsruhe (PSK) eine Halbzeit lang fast greifbar. Ein Leistungseinbruch in der zweiten Spielhälfte verhinderte jedoch zum wiederholten Mal in dieser Saison, dass sich die Lions für ihre engagierte Arbeit auf dem Feld belohnen konnten. Am Ende mussten sie sich deutlich mit 78:49 geschlagen geben.

Im ersten Viertel war insbesondere die Punktausbeute gering (15:10), aber bis zum Halbzeitstand von 45:35 hatten die Karlsruher Spielerinnen ihre Kontrahentinnen meist gut im Griff. Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die bekannten Schwachstellen der Lions. Schlechte Pässe und viele Ballverluste ermöglichten Mainz im dritten Viertel 26 Punkte, was der Vorentscheidung gleichkam. Die 61:41-Führung der Gastgeber vor dem letzten Viertel war angesichts der Kräfteverhältnisse zu deutlich, als dass noch Hoffnung auf Seiten des PSK bestanden hätte. Für das Team von Coach Jan Gipperich heißt es nun, erhobenen Hauptes die nächste Auswärtspartie am kommenden Wochenende anzugehen. Kampflos werden sich die Lions beim Tabellendritten DJK Brose Bamberg nicht geschlagen geben.

Mit freundlicher Genehmigung von Benedikt Rieker