Gegenheimer und Thum fahren ins Gelbe Trikot

Remchingen. (ver) - Die beiden Fahrer des ULTRA SPORTS ROSE RACINGTEAMS Steffen Thum und Simon Gegenheimer nutzen gleich das Auftaktzeitfahren, um sich das Führungstrikot zu sichern. Mit einer Fahrzeit von 29:55 Minuten gewannen sie nicht nur die erste Etappe des Brasil Rides, sondern konnten auch einen neuen Streckenrekord aufstellen.

Die erste Etappe des sieben Tage andauernden Etappenrennens durch die Chapada Diamantina in Brasilien führte über einen12 km langen Rundkurs mit 260 Höhenmeter. Für die zwei Racingteamfahrer galt es, diese Strecke in einem Teamzeitfahren so schnell als möglich zu umrunden, um sich für die nachfolgenden Etappen eine gute Ausgangsposition zu sichern. Steffen Thum und Simon Gegenheimer nahmen das sehr ernst und fuhren in neuem Streckenrekord über die technisch äußerst anspruchsvolle Runde. Simon Gegenheimer sagte direkt nach dem Rennen: „Wir kamen super mit diesem Gelände zurecht, viele steinige Single-Trails, eine Flussdurchfahrt und  ununterbrochen verwinkelte Kurven. Es war zwar anstrengend aber hat riesig Spaß gemacht und wenn es Spaß macht, dann sind wir immer schnell.“

Auch Steffen Thum war begeistert vom Einstieg in die Rundfahrt: „Ich habe einen super Tag erwischt, konnte richtig Druck machen und ein Teamzeitfahren, das ist sowieso unser Ding.“

Nun steht mit 145km und über 3.000 Höhenmetern die längste Etappe auf dem Programm. Hier werden Thum und Gegenheimer mit den Leadertrikots am Start stehen und alles geben, um diese Trikots zu verteidigen.

Foto: A. Kuestenbrück

 

Mit freundlicher Genehmigung von den Bike Riders Remchingen.