Gegenheimer gewinnt Sprintwertung bei Trans Germany

Remchingen. (ver) - Nach den ersten beiden Etappen der CRAFT BIKE Trans Germany, dem Mountainbike-Etappenrennen von Sonthofen an den Achensee, wusste das ULTRA SPORTS ROSE RACINGTEAM mit dem Remchinger Simon Gegenheimer und seinem Teamkollegen Steffen Thum bereits um die gute Form. Insbesondere die Zeiten an den Bergen waren sehr stark. Nach 80km der dritten Etappe hieß es für Simon Gegenheimer volle Konzentration auf den nur 300m langen Sprint. Teampartner Steffen Thum hatte Gegenheimer genau auf die Strecke vorbereitet und somit konnte dieser sein Potential vollends ausschöpfen. Mit durchschnittlich über 50km/h reichten Gegenheimer knappe 14 Sekunden, um den Sprint in der Garmischer Innenstadt für sich zu entscheiden. Erstmals war das ULTRA SPORTS ROSE RACINGTEAM somit auf dem Siegerpodest vertreten. „Während der Etappe bin ich sehr kontrolliert gefahren. Ich habe gewusst, dass ich gute Chancen beim Sprint habe, wollte aber dennoch meine Top 50- Platzierung im Feld halten“, so der glückliche Mountainbiker im Ziel. Am Ende erreichte er Platz 39. in der Gesamtwertung der 3. Etappe. Nach der vierten Etappe über 106 Kilometer von Garmisch nach Achensee-Maurach belegte Simon Gegenheimer Platz 40 der Gesamtwertung. Sein Teamkollege Steffen Thum fiel durch einen Sturz auf Rang 49 zurück.

 

Mit freundlicher Genehmigung von Jürgen Simon - Bike Riders Remchingen.