Gegenheimer EM-Sechster / Voitls Aufholjagd nicht belohnt

Remchingen. (ver) - Bei den Mountainbike-Europameisterschaften in Bern waren zwei Mitglieder der Remchinger Bike-Riders in unterschiedlichen Wettbewerben am Start.  Beim Eliminator-Sprint verpasste der amtierende Deutsche Meister Simon Gegenheimer (Team Rose-Ultrasports) den Einzug ins Finale nur knapp. In dem von viel Taktik geprägten Sprintwettbewerb fuhr er im Semifinale etwas zu früh in den Wind und die Zielgerade war dann etwas länger als erwartet. Kurz vor der Ziellinie lag er noch auf Rang 2 und wurde dann aus dem Windschatten noch vom Schweizer Sepp Freiburghaus abgefangen. Im kleinen Finale wandte er dann eine andere Taktik an und belegte am Ende Platz 6 der Gesamtwertung. Seine Enttäuschung hielt sich jedoch in Grenzen, da er sich in diesem Jahr mehr auf den Weltcup konzentriert. Ziemlich gefrustet war dagegen Junioren-Nationalfahrer Daniel Voitl (BIKE Junior-Team). Er war in seinem CC-Rennen von Platz 40 gestartet und schaffte es, zwischenzeitlich bis auf Platz 9 nach vorne zu fahren. Ein Platz unter den Top Ten lag also greifbar nahe, doch dann zwang ihn ein Defekt an der Schaltung zur Aufgabe.

 

Mit freundlicher Genehmigung von Jürgen Simon