Fünf Titel und viele Medaillenplätze bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Aktiven und U20

Karlsruhe. (ver) - Einmal mehr konnten sich die unsere besten Athletinnen und -Athleten an diesem Wochenende bei den Landesmeisterschaften der Aktiven und U20 in Mannheim gut in Szene setzen. Gleich fünfmal war der oberste Podestplatz für LGR-Athlet/innen reserviert, und auch mit Silber- und Bronzerängen wurde nicht gegeizt.

In der Männerklasse musste man aus LGR-Sicht offenbar Felix heißen, um Gold abzuholen. So siegte über 1.500 Meter der favorisierte Felix Wammetsberger in 3:55,01min vor Jannik Arbogast, der 3:57,17min benötigte. Kurz darauf landete im Dreisprung Felix Mairhofer bei neuer Saisonbestmarke von 15,37m in der Sandgrube und holte damit knapp den Titel vor dem Weinheimer Thomas Schmidt.

Ebenfalls die Meisterschaft feiern durften in der weiblichen Jugendklasse Franziska Heidt über 400 Meter sowie Katrin Schwaiger im Speerwurf. Franziska dominierte das Rennen über die Stadionrunde und zeigte in 57,61sec einen deutlichen Aufwärtstrend Richtung deutsche Jugendmeisterschaften. Überraschend gut präsentierte sich Katrin, die den Speer erstmals über die 45 Meter-Marke schleuderte und mit ihrer Siegerweite von 45,62m zugleich die Norm für die Jugend-DM erfüllte.

Den fünften Titel holte das 4x100m-Quartett der weibl. U20. Sarah Krems, Carolin Kleyer, Pia Ringhoffer und Franziska Heidt sprinteten hier in 47,55sec zum Sieg.

Zur Silbermedaille reichte es im Männerfeld für Stabhochspringer Vincent Hobbie, der sich diesmal mit 5,00 Metern begnügte. Lara Stolzenberger erreichte im Frauenfeld mit neuer pers. Bestleistung von 3,50 Metern ebenfalls den Silberrang. Die Vizemeisterschaft über 800m feierte Holger Körner, der die beiden Stadionrunden in schnellen 1:50,58min meisterte. Die gleiche Platzierung belegte auch Lena Knirsch, diesmal über die 3.000m-Flachdistanz, in 10:17,41min. Zu Bronze lief Christoph Wallner über dieselbe Distanz bei den Männern, wobei er in 8:37,07min seine bisherige Bestzeit deutlich unterbot. Ebenfalls zu Rang drei reichte es bei den Frauen für Sarah Hettich, die die 1.500m Distanz in 4:32,78min absolvierte, und bei den U20-Athletinnen für Emma Planck, die in 4:40,50min acht Hundertstelsekunden vor ihrer Vereinskollegin Johanna Flacke (=PB) blieb. Und schließlich konnte auch Manuel Retzbach im Weitsprung mit 7,21m Saisonbestleistung und Platz drei erreichen.

Einen tollen Sprint über 200 Meter lieferte Florian Gedemer, der bei den Männern in 21,51sec den Bronzeplatz erkämpfte. In der 4x100 Meter-Staffel feierte er als Schlussläufer zusammen mit Wendelin Wecker, Marvin Hock und Manuel Retzbach in neuer LGR-Rekordzeit von 40,96sec die Vizemeisterschaft.

Zuletzt lieferten auch noch die Langsprintstaffeln sehr überzeugende Auftritte. Mit einem ganz jungen Team war die LGR im Frauenfeld über 4x400 Meter mit von der Partie. Top-Athletin Jana Reinert als Startläuferin sowie Emma Planck, Maike Sauer und Franziska Heidt am Ende machten ihre Sache sehr gut. In 3:56,08min feierte das Quartett schließlich die Silbermedaille. Ebenfalls Rang zwei sprang über die vier Stadionrunden für die Männer heraus. Marvin Hock, Timo Koch, Max Schmid und Holger Körner blieben in 3:16,29min nur knapp hinter dem Quartett der Sindelfinger.

http://ladv.de/ergebnis/datei/35794

 

Mit freundlicher Genehmigung von Frank Gausmann