Erfolgreiche Rheinklub Teilnahme bei der Deutschen Indoor Rowing Serie (DIRS)

Karlsruhe. (ver) - Platz 1 für Karlsruher Ruderin Gudrun Klein! Erst am 16. Januar erkämpfte sie sich bei der ‚Euro Open 2016‘ in Györ, Ungarn die Silbermedaille – hochmotiviert war die Rheinklub-Alemannia-Ruderin am 23. Januar 2016 beim 9. Ergo-Cup Rhein-Neckar in Ludwigshafen schon wieder am Start. In der Kategorie Frauen 55–59 der ‚Deutschen Indoor Rowing Serie (DIRS)‘ fuhr Gudrun gegen die DIRS-Rennergebnisse aus Berlin und Lübeck – und holte sich auf 1000 m, in 3:37.3 min, die Siegmedaille. Selbst in der jüngeren Riege fuhr keine Sportlerin schneller.

In Ludwigshafen beteiligte sich auch die Jugend des Karlsruher Rheinklubs Alemannia. Obwohl sie sich teilweise nur reduziert vorbereiten konnten, kämpften Maximilian Pawlik, Tim Schnepf (1500 m)  und Malte Groh (2000 m-Rennen und 350 m-Sprint) tapfer gegen eine starke Konkurenz.

Gudrun Klein war auch 8 Tage später, beim 21. NWRV Indoor Cup in Essen-Kettwig mit 3:36.9 min, unangefochten die schnellste auf dem Ruderergometer. Sie steht somit in ihrer Kategorie auch in der Rangliste des Deutschen Ruderverbandes und der DIRS auf Platz 1. Nun bereitet sich Gudrun intensiv auf eine DRV Masters-Rudersaison vor. Zunächst aber möchte sie mit dem ‚Concept2 Team Germany‘ am 25. Februar an der Weltmeisterschaft in Boston/USA, der ‚World Indoor Rowing Championship 2016‘ teilnehmen!

Dietmar Kup

Bild Gudrun Klein: Foto Hannes Blank, LRVBW; Bild Ludwigshafen 2016: Foto Gudrun Klein

 

Mit freundlicher Genehmigung von Dietmar Kup