Erfolge der "Schwalben"

Keltern. (ver) - Am Start waren in der ABC Klasse Moritz Augenstein Team Majola Pushbikers und Jesus Sanchez Alba sie belegten die Ränge 73 und 45. In der Jugend männlich Klasse starteten Maximilian Boos und Plinius Naldi. Sie belegten den 1. und 3. Platz. In der Jugend weiblich startete Jennifer Kuppel. Sie kam auf den 6. Platz. In der U13 männlich Klasse starteten Jannik Bellert, Noah Ratz und Fabrice Gremmer. Sie kamen auf den 3., 4., und 5. Platz. In der U13 weiblichen Klasse startete Leonie Boos und belegte in diesem Rennen den 2. Platz. In der U15 männlich Klasse stellten sich Benjamin Boos, Elias Ratz und Christian Wiggisser dem Starter. Sie kamen auf den 1., 7. Und 10. Platz.

LBS Cup Schönaich 2017

In der C Klasse die 7 Runden gleich 63km zu fahren hatte waren die Fahrer Jesus Sanchez Alba, Jannik Simon und

Johannes Janik am Start. In einem schnell gefahrenen Rennen konnte sich Johannes Janik in der Spitzengruppe den 14. Platz sichern.

Im U15 m. Rennen wurden 3 Runden gleich 27km gefahren. Hier waren die Fahrer Benjamin Boos, Christian Wiggisser und Elias Ratz am Start. Das Rennen war ab der ersten Runde von hohem Tempo geprägt. Schon bei der ersten Zieldurchfahrt hatte sich eine 4 Köpfige Spitzengruppe gebildet, in der sich auch Benjamin Boos befand. Im Verlauf des Rennens konnte diese Gruppe ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Aus der 15 köpfigen Verfolgergruppe, in der sich auch Christian Wiggisser und Elias Ratz befanden,  lösten sich im  Rennverlauf vier weitere Fahrer, die sich getrennt auf die Verfolgung der Spitzengruppe machten. Ein Zusammenschluss der einzelnen Fahrer mit der Spitzengruppe kam aber nicht zustande. In der letzten Runde kurz vor dem kleinen Schlussanstieg zum Ziel ergriff Benjamin Boos mit einem beherzten Antritt die Initiative und sicherte sich den Sieg. Christian Wiggisser sprintete auf den 15. Platz und Elias Ratz kam in Schlussspurt auf den 22. Platz.

Im darauffolgenden Rennen waren die Jugend männlich und weiblich Klassen gemeinsam am Start. Hier vertraten Maximilian Boos, Plinius Naldi und Jennifer Kuppel die Ellmendinger Farben. Dies war das schnellste Rennen in den Nachwuchsklassen an diesem Tag. Von der ersten der 6 Runden ab gab es immer wieder in der Besetzung wechselnde Spitzengruppen. In Runde 3 konnte sich Uhlig aus einer sechs köpfigen  Spitzengruppe, der auch Maximilian Boos und zeitweise Plinius Naldi angehörte lösen und seinen Vorsprung dank der Hilfe seines Vereinskameraden Rosner, der in der Verfolgergruppe die Nachführung erfolgreich unterband, weiter ausbauen. Uhlig siegte unangefochten nach einer beeindruckenden Solofahrt. In der Verfolgergruppe, die auf 4 Mann geschrumpft war, ging es nur noch um die Plätze 2 bis 5. Im Schlussanstieg nach Schönaich löste sich Marco Brenner aus Ansbach und nur Maximilian Boos konnte im mit geringem Abstand folgen. Maximilian Boos konnte seinen Vorsprung gegenüber dem Rest der Verfolgergruppe behaupten und beendete das Rennen auf dem 3. Platz.

Mit freundlicher Genehmigung von Karl-Heinz Kaiser