Dustin Scherf und Christian Fetzer verstärken Germanen

Weingarten. (ver) - Der dritte deutsche Neuzugang des SV Germania Weingarten für die neue Saison ist Dustin Scherf. Die Verantwortlichen des SVG komplettieren mit ihm die Deutschachse. Zuvor wurden bereits die Verpflichtungen von Weltmeister Frank Stäbler und Christian Fetzer bekannt gegeben. Der 27-jährige wird die Gewichtsklasse bis 61 kg im griechisch-römischen Stil besetzen und soll den nach Aalen wechselnden Deniz Menekse ersetzen.

Der gebürtige Leipziger trainiert am Olympiastützpunkt Leipzig und entschloss sich in der vorherigen Saison zu einem Wechsel in die starke Süd-Liga zum KSV Schriesheim. Dort präsentierte er sich bei seinen Kämpfen in Topform und konnte unter anderem mit Siegen gegen Mariusz Los und Donior Islamov für Aufsehen sorgen. Trotz dem Interesse anderer Vereine entschloss sich der Sportpolizist nach dem Rückzug des KSV Schriesheims schnell für einen Wechsel zum SV Germania. "Mit Dustin Scherf bekommen wir einen Athleten, der eine professionelle Einstellung seinem Sport gegenüber an den Tag legt und in jedem Kampf bis zur letzten Sekunde kämpft", freut sich Trainer Frank Heinzelbecker auf seinen Neuzugang. Der SVG heißt Dustin Scherf herzlich

Germanen verpflichten Christian Fetzer

Für die kommende Bundesliga-Saison 2016/17 hat die sportliche Leitung der Germanen Christian Fetzer verpflichtet. Der 32-jährige, welcher bereits in der Saison 2008/2009 für die Walzbachstaffel kämpfte, wechselt von der RWG Mömbris-Königshofen nach Weingarten und wird ausschließlich in der Gewichtsklasse bis 66 kg griechisch-römisch zum Einsatz kommen.

Der 1. Vorsitzende des SVG, Ralph Oberacker, freut sich auf die Rückkehr Fetzers: "Über die Jahre haben wir nie den Kontakt zueinander verloren. Christian weiß um was es in Weingarten geht und hat aus seinen Fehlern der ständigen Gewichtsschwankungen zwischen der 66kg und 75kg-Klasse gelernt. In der kommenden Saison wird er sich ausschließlich auf sein angestammtes Limit konzentrieren und nochmals 100% geben."

Auch Trainer Frank Heinzelbecker ist mit der Wiederverpflichtung des Deutschen Meisters von 2009 und 2010 zufrieden. "Die Jahre seit seinem Abgang haben ihn besonders in seiner Persönlichkeit reifen lassen. Zusammen mit Johnny Panait hat der SVG nun eine variable Besetzung in der 66 kg-Klasse."

Auch Christian Fetzer selbst ist heiß auf sein Comeback im Trikot der Germanen. "Ich danke den Verantwortlichen für ihr Vertrauen und freue mich auf die neue Aufgabe beim SVG - auf eine Saison mit einem starken Team und sensationellen Fans im Rücken!", ließ er bei seiner Vertragsunterschrift verlauten.

Mit freundlicher Genehmigung von Thomas Reuter