Dominic Maier krönt erfolgreiche Saison mit Gesamtsieg des Alb-Gold Juniors-Cup der Altersklasse U 13

Remchingen. (ver) - Dominic Maier von den Bike-Riders Remchingen feierte am vergangenen Samstag in Hengen den Gewinn des Alb-Gold Juniors-Cup, der bestbesetzten Rennserie für Nachwuchsmountainbiker in Süddeutschland. Er war zwar durch eine Erkältung leicht geschwächt und konnte seinen gewohnten Vorsprung dadurch nicht herausfahren, sicherte sich aber den Tagessieg im Zielsprint. Da er von den übrigen 5 Rennen ebenfalls 4 gewonnen hatte und ein Rennen als Streichergebnis dient, glänzte er mit der Maximalausbeute von 500 Punkten. Im Saisonverlauf hatte er sich bereits den Gesamtsieg des Schwarzwälder Kids-Cup geholt, bei dem insgesamt 8 Rennen veranstaltet wurden. Hier war er zwar punktgleich mit dem Zweitplatzierten, siegte jedoch beim letzten Rennen in Münstertal und wurde deshalb besser bewertet. Hinzu kommt noch der zweite Platz beim LBS-Cup, der aus insgesamt 5 Rennen besteht. Man kann sich vorstellen, dass für den zwölfjährigen Pforzheimer in der Zeit zwischen Mai und Anfang Oktober kein freies Wochenende mehr übrigblieb. Der 2 Jahre jüngere  Julian ist übrigens auf dem besten Wege, in die Fußstapfen seines großen Bruders zu treten. Auch er konnte im Verlauf zahlreiche Siege und Podestplätze verbuchen. In Hengen belegte er nach einem Sturz immerhin noch Rang 3. Beim Schwarzwälder Kids-Cup holte er sich Platz 2 in der Gesamtwertung. Leider gibt es beim Alb-Gold Juniors-Cup und beim LBS-Cup keine Gesamtwertung für die Altersklasse U 11, sonst wäre Julian auch dort ganz vorne mit dabei gewesen.

 

Mit freundlicher Genehmigung von den Bike Riders Remchingen.