Deutlicher Sieg der HC Neuenbürg-Frauen nach geschlossener Mannschaftsleistung

Auch Jugendabteilungen wieder erfolgreich

Neuenbürg (ver) - Die erste Frauenmannschaft gewinnt das Spiel gegen den SV Langensteinbach deutlich mit 19:30 und kann die Tabellenführung verteidigen. Und dies obwohl die Vorzeichen mehr als schlecht waren: Am Mittwoch musste das Training auf Grund der vielen Grippekranken abgesagt werden und am Freitag wurde das Abschlusstraining abgebrochen, nachdem sich Romina Zordel schwer am Knie verletzte und für unbestimmte Zeit ausfallen wird.
Trotzdem wollte man das Spiel gewinnen und spielte mit voller Kraft und Energie. Nicole Kranicke führte die Mannschaft erfolgreich zum Sieg und zeigte ihr ganzes Können. In der Abwehr spielte man aggressiv, aber fair und konnte viele Bälle erkämpfen. Dahinter stand eine starke Patricia Paul im Tor, welche die wenigen Bälle, die aufs Tor kamen, entschärfen konnte. Die Buchbergerinnen gingen schnell in Führung und bauten diese stetig aus, so dass man bereits mit einer beruhigenden 7:15-Halbzeitführung in die Kabine gehen konnte.

In der zweiten Halbzeit konnte Nadine Erlenmaier, die Trainer Daniel Erlenmaier vertrat und die Verantwortung für die Mannschaft übernahm, alle Spielerinnen einsetzten, so dass Silke Cullmann ihr Comeback feiern konnte. Der Sieg für die HCN Frauen geriet nie in Gefahr und man konnte mit einem 19:30-Erfolg zufrieden die Heimreise antreten.
Ersatztrainerin Nadine Erlenmaier war zufrieden mit der Leistung der Mannschaft und sagte nach dem Spiel: „Viele Spielerinnen mussten heute auf Positionen spielen, welche sie die ganze Runde noch nicht gespielt hatten, aber jeder machte seine Sache sehr gut.“

Nächste Woche kann Trainer Erlenmaier wieder auf Ute Haderer und Meike Sigloch bauen, die leider krankheitsbedingt ausfielen. Die Mannschaft wünscht auf diesem Wege Romina Zordel gute Besserung und eine schnelle Genesung.

HCN 2000: Mirjam Schneider, Patricia Paul; Nadja Tröndle, Nicole Kranicke (9/2), Jill Eileen Oberst (3), Silke Cullmann (1), Christine Sorg (1), Katrin Seyfried (9/1), Melanie Opp (2/2), Karin Jahnke (1), Eileen Matz (2), Eva Schneider (2), Jasmin Walter (1).



Aus der Jugendabteilung:

Männliche B-Jugend (Bezirksliga)

TV Büchenau – HC Neuenbürg 26:30

Die B-Jugend hat auch ihr letztes Hinrundenspiel in der Bezirksliga gewonnen. In Büchenau gelang der vierte Sieg und man kann sich mit 10:6 Punkten im oberen Tabellendrittel festsetzen.


Kapitän Arne Schmidt mit 4 Treffern erfolgreich

Allerdings sah es bis zur Pause gar nicht danach aus. Nur einmal führten die Buchberger beim Stand von 2:3, ansonsten liefen sie in der gesamten ersten Halbzeit einem Rückstand hinterher und auch Torwart Patrick Brischiggiaro hatte zunächst nicht seinen besten Tag. Ein sehenswerter Treffer gelang Marcel Riehl von außen zum 12:13 kurz vor der Halbzeit und mit 13:13 ging man in die Halbzeitpause.

Doch in der zweiten Halbzeit legte die B-Jugend den Schalter um. Zehn starke Minuten genügten, um sich entscheidend abzusetzen. Dies gelang dadurch, dass sie endlich genau das umsetzten, was ihnen die Trainer in der Halbzeitpause nochmals mit auf den Weg gegeben hatten. Yannik Wowro hatte keine Ladehemmung mehr, Tom Kranicke kämpfte sich ein ums andere Mal durch die Abwehr, Außenspieler Julian Raih wurde immer wieder nach guter Abwehrarbeit „auf Reisen“ geschickt und verwandelte 3 Kontertore in Folge sehenswert. Nun war auch Torwart Brischiaggiaro zur Stelle, der an diesem Tag aufgrund einer Verletzung von Nick Burkhardt 50 Minuten das Tor hüten musste und dies in der zweiten Halbzeit gewohnt zuverlässig tat. Vom 16:16 konnten sich die Gäste aus Neuenbürg auf 16:22 absetzen, was die Vorentscheidung in diesem Spiel bedeutet. Die letzten zehn Minuten ähnelten der ersten Halbzeit. Mit dem Gefühl des sicheren Sieges ließ die Konzentration nach, aber die zwei Punkte nahmen die Buchberger mit nach Hause.

Nun ist drei Wochen spielfrei. Zeit, um sich intensiv auf das Spiel gegen den Tabellenführer Post Karlsruhe vorzubereiten, denn auch diese beiden Punkte würde man gern auf dem Buchberg behalten.


HCN 2000 (v.l.): Kapitän Arne Schmidt (4), Florian Merkle (7/1), Torwart Nick Burkhardt (verletzt), Julian Dorfer, Torwart Patrick Brischiggiaro, Yannik „Kretzsche“ Wowro (6), Fabian Demant, Julian Raih (5), Tom Kranicke (7), Andreas Möllhoff, Torwart Hans Schrod und Marcel Riehl (1).

Weibliche B-Jugend (Kreisliga BR/PF)

Verdienter Sieg gegen Oberderdingen

Gleich zu Beginn der Partie zeigte die weibliche B-Jugend des HCN deutlich, dass sie es verdient hatten, endlich zwei Punkte auf das Punktekonto zu verbuchen. So führte man schnell 6:1 und konnte diese Führung auch bis zur Halbzeit gut halten. Eine starke Tanja Dietz im Tor, die mehrere Siebenmeter entschärfte und auch eine starke Abwehrleistung der gesamten Mannschaft zeigte den Mädels von Oberderdingen ihre Grenzen auf. Im Angriff konnten die Mädels des HCN endlich auch das umsetzen, was man trainiert hatte.

Nach der Halbzeit jedoch, schlichen sich – wie auch in den Spielen zuvor – wieder technische Fehler ein. Zudem wurden sechs Siebenmeter nicht verwandelt und auch drei Konterchancen konnten nicht genutzt werden, weshalb der HCN die Führung nicht weiter ausbauen konnte. Oberderdingen traf zwar noch zum 10:11 Endstand, der Sieg für den HCN war jedoch mehr als verdient und nie gefährdet.
Auf diese Leistung heißt es aufzubauen, um im Spiel gegen Ispringen in drei Wochen die nächsten zwei Punkte einzufahren.

Weibliche C-Jugend (Kreisliga BR/PF)

HSG TB/TG 88 Pforzheim II – HC Neuenbürg 15:23 (4:13)

Aufgrund mehrerer Krankheitsausfälle konnte die weibliche C-Jugend auf die Unterstützung von Carolin Kraus und Larissa Frank zählen, die bereits seit Anfang der Saison in der B-Jugend eingesetzt werden. Die Mannschaft aus Neuenbürg fand von Anfang an gut ins Spiel und konnte durch eine ständige Führung überzeugen. Carolin Kraus und Larissa Frank kamen schon in den ersten Minuten mehrfach zum Torerfolg und auch durch das gute Zusammenspiel mit dem Kreis konnten die Neuenbürger den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 4:13 ausbauen. In der zweiten Hälfte stand auch wieder die Abwehr der Buchbergerinnen gut. Eine gute Leistung zeigte auch Julia Bauer mit ihren sechs Toren. So konnten die Mädels zwei weitere Punkte auf dem Konto in der Tabelle verbuchen.

HCN 2000: Valerie Buch, Aylin Bertsch; Melanie Dreher, Natascha Dietz, Sarah Lehmann, Anna Epting, Alina Ganzhorn, Antonia May (1), Alessia De Falco (1), Julia Bauer (6), Claudia Essig, Nina Warnecke, Larissa Frank (4), Carolin Kraus (11).

Männliche D-Jugend 1 (Kreisliga Staffel 1)

D-Jugend feiert Sieg über die HSG TB/TG 88 Pforzheim II

Nach der Niederlage vom letzten Wochenende hatten sich die D1-Spieler für das Spiel gegen die HSG TB/TG 88 Pforzheim II viel vorgenommen. Hochmotiviert startetet man in die erste Halbzeit und ging dank eines siegeswilligen Lukas Bräuer schon nach 40 Sekunden mit zwei Toren in Führung. Julian Zoller und Adrian May nahmen das hohe Tempo im Angriff auf und konnten durch schnelles Zusammenspiel insgesamt 13 Tore für den HCN erzielen.

Während die HCN-Spieler zu Beginn der zweiten Halbzeit noch mit der Zuordnung in der Abwehr zu kämpfen hatten und man im Angriff durch einige technische Fehler kurzzeitig ohne Torerfolg blieb, nutzte die HSG ihre Chance und traf gleich vier Mal in Folge. Die von HCN-Seite genommene Auszeit reichte jedoch, um die Buchberger mit einer kurzen Ansprache wieder wach zu rütteln. Die Abwehr um Benjamin Hermann, Felix Klauda und Martin Steiner stand nun stabiler und ließ dem Gegner kaum Chancen, zum Tor durchzubrechen. Vor allem Raphael Merkle zeigte eine gute Abwehrarbeit, indem er seinen direkten Gegenspieler fest im Griff hatte und zusätzlich immer wieder auf der halb rechten Position aushalf, wodurch er einige Tore verhindern konnte. Einige der Bälle, welche dennoch auf das Tor kamen, konnte Johannes Hagelskamp entschärfen, der wieder einmal ein sehr starke Leistung zeigte. Auch im Angriff konnten Julian Zoller, Adrian May und Benjamin Hermann ihre Chancen wieder konsequent nutzen.
Mit einem deutlichen Sieg von 23:12 über die HSG TB/TG 88 Pforzheim II verabschieden sich die HCN-Spieler der D1 nun in die Winterpause.

HCN 2000: Johannes Hagelskamp; Raphael Merkle, Fynn Kaiser, Lukas Bräuer (6), Adrian May (8), Felix Klauda (1), Martin Steiner (1), Benjamin Hermann (1), Julian Zoller (6).

Männliche D-Jugend 2 (Kreisliga Staffel 2)

TV Bretten II – HC Neuenbürg II 12:12

Hoch motiviert erwischte der HCN mit Newcomer Moritz Molch einen sehr guten Start und konnte gleich vier Tore vorlegen. Doch dann fand auch der TV Bretten II zu seinem Spiel und wurde in der Torausbeute effektiver. Immer wieder hatten gerade die unerfahrenen D2-Neueinsteiger ihre Probleme mit den Spielregelvorgaben, was sie immer wieder verunsicherte. Fabian Wolfert, mit vielen tollen Paraden, war es zu verdanken, dass es mit 6:6 ausglichen in die Pause ging.

In der zweiten Hälfte, im Spiel 6 gegen 6, kamen die Jungs des HCN aus einer stabilen Abwehr heraus im Angriff immer wieder zu schönen Aktionen und konnten so einen Vorsprung von 11:8 herausspielen. Doch leider schwanden dann etwas die Kräfte, die Abwehr der Hausherren wurde immer schwerer zu überwinden und hinten taten sich mehr und mehr Lücken auf. Aber alle kämpften bis zum Schluss tapfer und retteten mit dem 12:12 einen verdienten Punkt für den HCN.

HCN 2000: Fabian Wolfert; Moritz Finkenzeller (1), Aaron Großkopf, Adrian Großkopf, Kevin Hofert, Felix Karcher (2), Nils Krämer (2), Moritz Molch (6), Julian Stüssel (1).

Männliche E-Jugend

HC Neuenbürg – HSG TB/TG 88 Pforzheim III 27:1 (15:0)

Der Siegeszug der männlichen E-Jugend hält an. Trotz dass die drei etatmäßigen Torhüter Raphael Hahner, Marco Kälber und Tim Essig nicht zur Verfügung standen konnte man die Spiele gewinnen. So musste im Spiel gegen die HSG Pforzheim zunächst Jérôme Schaubel das Tor hüten. Aus einer sicher stehenden Abwehr, die von Marek Brongs hervorragend organisiert wurde, konnte der HCN einen Angriff nach dem anderen zum Torerfolg nutzen, so dass man schnell mit 5:0 führte. Im Angriff gab Luca Kübler sein Debüt und erzielte sofort 6 Tore. Unsere Jungs waren dem Gegner in allen Belangen weit überlegen. Alle Spieler konnten lange zum Einsatz kommen und jeder konnte sich in die Torschützenlisten eintragen. Zur Halbzeit führte man schon mit 15:0. In der zweiten Halbzeit wurde weiter konzentriert gespielt, so dass der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut werden. Der Sieg hätte noch deutlicher ausfallen können, doch leider mussten unzählige Torwürfe wegen Kreisübertritts abgepfiffen werden. Aushilfstorhüter Jérôme Schaubel wurde leider kurz vor Ende des Spiels von einem platzierten Wurf überwunden, so dass es am Ende 27:1 für den HCN hieß.

HCN 2000: Marek Brongs (2), Alexander Frey, Jonas Geckle (7), Marvin Geiger (1), Maximilian Horntrich, Philipp Knüpfer (1), Nils Krämer (6), Jérôme Schaubel, Joshua Wesierski (4), Luca Kübler (6)

HC Neuenbürg – TSV Knittlingen 16:8 (14:5)

Auch das zweite Spiel gegen den TSV Knittlingen wurde wieder konzentriert gewonnen. Der Angriff mit Nils Krämer, Jonas Geckle und nunmehr als Feldspieler Jérôme Schaubel durchsetzen. Insbesondere über schnelle Gegenstöße war es immer wieder Nils Krämer, der konsequent den Zug zum Tor suchte und erfolgreich war, so dass es schnell 10:0 für den HCN stand. Im Tor stand nunmehr Marvin Geiger, der einige Schüsse hervorragend entschärfte. Auch die Abwehr mit Philipp Knüpfer, Marek Brongs und Maximilian Horntrich war deutliche Vorsprung zu verdanken. Zur Halbzeit stand es 14:5. Nach der Halbzeit tat man sich deutlich schwerer, wobei hier vor allem zahlreiche Chance leichtfertig verschossen wurden. Die Chancenauswertung in der zweiten Halbzeit ließ hier leider zu wünschen übrig. Am Ende gewann man auch dieses Spiel verdient mit 16:8. Nunmehr führt man die Tabelle deutlich mit 12:0 Punkten und 130:8 Toren an.

HCN 2000: Marek Brongs, Alexander Frey, Jonas Geckle (5), Marvin Geiger, Maximilian Horntrich, Philipp Knüpfer, Nils Krämer (8), Jérôme Schaubel (1), Joshua Wesierski, Luca Kübler (2)

Weibliche E-Jugend (Kreisliga KA Staffel 1)

SV Langensteinbach – HC Neuenbürg 20:6 (5:3)

Der HC Neuenbürg begann sehr konzentriert und konnte mit 1:0 in Führung gehen. Die Zuordnung in der Abwehr funktionierte sehr gut, so dass es für die gegnerischen Spielerinnen kaum ein Durchkommen gab. Sarah Molle, die ihr erstes Spiel für den HCN bestritt, zeigte eine starke Leistung im Tor. Im Angriff konnte man sich viele Torchancen herausspielen. Der SV zog auf 3:1 davon, Jana Finkbeiner verkürzte auf 3:2 und zur Pause stand es 5:3.
Nach der Pause fehlte etwas die Puste und der SVL hatte mehr Raum und konnte diesen Vorteil auch in Tore ummünzen. Daline Tosun, Elena Sigloch und Larissa Hollstein trafen in der zweiten Halbzeit für den HCN. Am Ende fiel der Sieg der Gastgeberinnen leider etwas zu hoch aus.

HCN 2000: Sarah Molle, Lisa Schwarz; Jana Finkbeiner (1), Daline Tosun (3), Elena Sigloch (1), Larissa Hollstein (1), Amelie Kern, Leonie Ritter, Saskia Seitz, Sophie Miehrig, Sina Fricker, Viktoria Brunner.

Mit freundlicher Genehmigung von Dieter Pfaff - HC Neuenbürg 2000