Daniel Voitl zufrieden mit erstem Weltcup der Saison

Remchingen. (ver) - Am vergangenen Wochenende fand im tschechischen  Nove Mesto der zweite Mountainbike –Weltcup der Saison in der olympischen Crosscountry-Disziplin Saison statt. Mit am Start in der Juniorenklasse U19 der Pforzheimer Daniel Voitl vom BIKE Junior Team. Für Voitl war es das erste internationale Rennen in diesem Jahr, nachdem er Anfang des Jahres zunächst wegen Krankheit und danach wegen des Abiturs die ersten beiden Bundesligarennen und den Deutschen Weltcup in Albstadt nicht wahrnehmen konnte.

Ohne Rennergebnis angereist, musste er somit hinten im Feld von Startplatz 102 aus das Rennen auf der technisch sehr anspruchvollen Strecke aufnehmen. Dabei gelang es ihm bis zur zweiten Runde, auf Platz 30 nach vorne zu fahren. Dann musste er aber dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und fiel durch Wadenkrämpfe wieder zurück. Kurzfristig musste er sogar anhalten, um die Muskulatur wieder zu lockern. Danach gelang es ihm in der dritten von vier Runden, wieder in die Top 40 nach vorn zu fahren um letztendlich Platz 46 von 115 Fahrern ins Ziel zu bringen. Für die kommenden Rennen strebt Daniel Voitl Platzierungen in den Punkterängen, also Top 15 an und bereitet sich derzeit im Traininglager auf die EM in Bern und den Weltcup im Italienischen Val di Sole vor. “Mit einem besseren Startplatz und ein paar Rennen in den Beinen wäre auch in Nove Mesto sicherlich mehr drin gewesen, aber unter den gegebenen Umständen bin ich zufrieden und habe gesehen, dass mein Tempo und die Kondition passen” ; so das Resumee von Daniel Voitl.     

 

 

Mit freundlicher Genehmigung von Jürgen Simon