Daniel Voitl gewinnt Deutsche Meisterschaft im Cross-Country-Rennen

Remchingen. (ver) - Seinen bisher größten Erfolg feierte der Mountainbiker Daniel Voitl, dessen Heimatverein der RSV Bike-Riders Remchingen ist und der für das BIKE-Junior-Team startet, am vergangenen Wochenende in Bad Salzdetfurth.

Auf dem anspruchsvollen Rundkurs von 4,6 km und 135 Höhenmetern, der viermal zu absolvieren war, dessen Start- und Zielbereich mitten in der historischen Altstadt liegen und der teils über Kopfsteinpflaster und künstliche Hindernisse führt, sicherte er sich souverän den Titel des Deutschen Meisters in der Jugendklasse U17. Da in seiner Altersklasse zwei Jahrgänge starteten und er dem jüngeren Jahrgang zugehört, ist sein Sieg ist umso bemerkenswerter. Die Startaufstellung erfolgte nach dem Ergebnis der beiden Slalomläufe, nach denen Voitl den 6. Platz belegte. Bereits in der 2. Runde konnte er sich zusammen mit seinem Teamkollegen Georg Egger an die Spitze setzen. Voitl konnte sich dann in Runde 3 entscheidend absetzen und fuhr das Rennen bravourös zu Ende. Mit einem Vorsprung von 20 Sekunden kam er ins Ziel, das nach ihm noch 63 der insgesamt 80 gemeldeten Fahrer erreichten.

Durch diesen Sieg konnte er zudem weitere wertvolle Punkte für die Gesamtwertung der Nachwuchsbundesliga erringen. Sein Vereinskamerad Joshua Barth konnte erneut sein technisches Können unter Beweis stellen. Er gewann beide Slalomläufe und holte sich somit auch weitere Punkte für die Gesamtwertung der Bundesliga. Das CC-Rennen beendete er auf Platz 38.

Mit freundlicher Genehmigung von Jürgen Simon - Bike Riders Remchingen