Dang Qiu holt den Ehrenpunkt

TTBL:1. FC Saarbrücken-TT – ASV Grünwettersbach 3:1

Karlsruhe-Grünwettersbach. (ver) - Ohne Masataka Morizono, der sich bereits in seiner japanischen Heimat auf die bevorstehende Weltmeisterschaft vorbereitet, beendete der ASV die Saison mit einer Niederlage beim Play-Off-Teilnehmer 1. FC Saarbrücken-TT.

Zunächst lieferten sich Sam Walker und der nach einer langen Verletzungspause wiedergenesene deutsche Nationalspieler Patrick Franziska ein rasantes Match, das Patrick knapp mit 3:1 für sich entscheiden konnte.

Der zuletzt stark auftrumpfende ASV-Youngster Dang Qiu setzte im Spiel gegen Tiago Apolonia, der Nr. 19 er Welt, erneut ein dickes Ausrufezeichen. Nach 0:2 Satzrückstand drehte Dang mächtig auf und konnte am Ende als 3:2 Sieger den Tisch verlassen.

Nach der Pause blieb der letztmals im ASV-Trikot spielende Alvaro Robles gegen Bojan Tokic chanchenlos.

In seinem zweiten Match schließlich musste sich Dang Qiu Patrick Franziska mit 3:1 Sätzen beugen und konnte somit den Siegpunkt der Hausherren nicht verhindern.

Nach einer starken Rückrunde beendet das junge ASV-Team seine 2. TTBL-Saison auf einem guten 6. Tabellenplatz und hofft in der kommenden Spielzeit noch eine Schippe darauflegen zu können.

 

“Erli” siegt zum Abschied

 

3. Bundesliga:  ASV Grünwettersbach 2 – TSV Ansbach           6:1

 

Mit 41 Jahren sagt “Erli” dem Leistungssport tschüß. Der norwegische Rekordmeister, inzwischen dreifacher Familienvater, beendet nach dem mühelosen 6:1-Erfolg der ASV-Reserve gegen Tabellenschlusslicht TSV Ansbach seine lange und erfolgreiche Laufbahn.

Da die Franken ohne ihren Ausnahmekönner Torben Wosik angereist waren, geriet das letzte Saisonspiel zu einem Schaulaufen, bei dem natürlich “Erli” im Mittelpunkt stand.

Zunächst im Doppel an der Seite von Jan Zibrat, dann im Einzel gegen Peter Danzer gab sich der Norweger keine Blöße und steuerte seine Punkte zum souveränen ASV-Erfolg bei. Lediglich das Doppel Bluhm/Spieß musste zu Beginn gegen Lengerov/You passen, während zweimal Jan Zibrat, Florian Bluhm und Marlon Spieß ihre Einzel mühelos gewannen.

Mit 17:19 Punkten beendet der ASV eine unter dem Strich doch enttäuschende Saison auf dem 5. Tabellenplatz.

 

 

 

Mit freundlicher Genehmigung von Karl-Heinz Fritz