Christian Rupf gelingt Überraschungscoup in Dierbach

Ellmendingen. (ver) - Einen großen Erfolg konnte der Ellmendinger Christian Rupf (Elite-A) im pfälzischen Dierbach feiern und auf das oberste Treppchen des Siegerpodestes steigen.

20 Runden auf dem 4,4 Kilometer langen Kurs mit einem bissigen Anstieg in die Weinberge hatten die Fahrer bei der 30 Auflage des „GP der Weingüter von Dierbach“ zu absolvieren. Lange Zeit wurde das stark besetzt Feld, es waren mehrere KT-Profi-Teams, U23-Bundesligamannschaften und einige U23-Nationalfahrer am Start, von einen neunköpfigen Spitzengruppe um den Ellmendinger Roland Golderer dominiert, die bis zu einer Minute Vorsprung herausfahren konnte. 20 Kilometer vor dem Ziel gelang dem Feld der Zusammenschluss, und die Sprinterteams unterbanden jeden weiteren Ausreißversuch. Beim folgenden Massenspurt in strömendem Regen bewies Christian Rupf einmal mehr seine enorme Sprintfähigkeit, setzte sich knapp vor Alexander Krieger (BDR-U23-Nationalteam) und Rainer Rettner vom RSC Kempten durch und konnte seinen ersten Sieg in der Eliteklasse auf der Straße feiern. Seine Vereinskollegen Roland Golderer, Martin Rupf und Jannik Simon, die das Rennen aktiv mitgestalteten, kamen mit dem Hauptfeld ins Ziel.
 

Mit freundlicher Genehmigung von Manfred Rupf