Bronze für die Lagen-Staffel der SG Region Karlsruhe

Karlsruhe. (ver) - Die 4x100m Lagenstaffel der Damen der SG Region Karlsruhe hat bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin die Bronzemedaille erschwommen.

Hinter den Teams aus München und Hannover belegten Marie Horschitz (Rücken), Nele Scherer (Brust), Alina Geck (Schmetterling) und Sita Kusserow (Freistil) in einer Gesamtzeit von 4:27,48 den dritten Platz.

SGRK: Erfolgreich wie lange nicht mehr

Aber auch sonst können sich die Ergebnisse der Karlsruher Schwimmer um Trainer Jonas Holzwarth absolut sehen lassen. Mit sieben-Finalteilnahmen war die SGRK (Schwimmgemeinschaft Region Karlsruhe) erfolgreich wie schon lange nicht mehr auf nationaler Ebene.

Im A-Finale über 100m-Schmetterling konnte Sita Kusserow am Sonntag ihre starke Leistung bestätigen und einen hervorragenden siebten Platz (01:01,74) erreichen. Moritz Fath schaffte es bei seinen fünf Starts dreimal in das B-Finale – auf 200m-Lagen, 400m-Lagen und 400m-Freistil. Marie Horschitz konnte auf 200m-Lagen ebenfalls das B-Finale erreichen.

Sina Grausam schaffte bei ihren ersten Meisterschaften eine EYOF (European Youth Olympic Festival) -Finalteilnahme über 200m-Lagen. Nele Scherer startete über die Bruststrecke (50m, 100m, 200m) und schwamm über die 100m Distanz eine neue persönliche Bestzeit. Alina Geck konnte über 100m- und 200m-Schmetterling ebenso mit neuen Bestzeiten glänzen wie ihre Schwester Marie Christine Geck, die über die 400m-Lagen und 200m-Schmetterling an den Start ging.

Marc Heinzelmann schwamm auf 200m-Lagen und 200m-Brust - hier erreichte er eine neue persönliche Bestzeit. Nicolas Storch trat auf den 100m- und 200m-Schmetterling an und schwamm ebenfalls neue persönliche Bestleistungen.

Für die SGRK-Schwimmer steht nun noch ein Trainingslager in Spanien an. Dort bereitet man sich gemeinsam auf die in sechs Wochen ebenfalls in Berlin stattfindenden Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vor.

Bildquelle: SGRK
 

Mit freundlicher Genehmigung von Heike Schwitalla