BG-Teams auch am zweiten Heimspieltag ungeschlagen

 

BG Karlsbad vs. PS Kalrsruhe 3  74:68
Herren strapazieren die Nerven!

Karlsbad. (ver) - Nach dem Auftaktsieg gegen Frankonia Karlsruhe vergangene Woche konnte man auch das zweite wichtige Spiel gegen eine Mannschaft aus der Fächerstadt für sich entscheiden. Die Vorzeichen standen von Beginn an gut, konnte Coach N. Wendland doch auf einen fast vollen Kader zurückgreifen. Der kurzfristige, verletzungsbedingte Ausfall von Distanzschütze M. Kraft wurde durch die Rückkehr von P. David und F. Gottwald etwas abgepuffert.

Das Spiel gegen die mit oberligaerfahrenen Spielern angereisten Gäste ging man selbstbewusst an. Von Beginn an entwickelte sich das erwartendete Spiel auf Augenhöhe, bei dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Karlsbad spielte in der Anfangsphase häufig über den am diesem Tage überragenden Center R. Klapper (alleine 23. Punkte in der ersten HZ). Jedoch hatte der Gegner über den eigenen Centerspieler meist eine passende Antwort parat. Das 1. Viertel konnte man knapp mit 19:18 für sich entscheiden.

In den darauffolgenden Abschnitten fehlte es dann an der nötigen Aggressivität und Entschlossenheit in der Defensive. Oftmals konnte sich der Gegner zweite Wurfchancen erarbeiten und im Angriff ließ man "leichte" Körbe liegen. Das Spiel entwickelte sich immer mehr zu einem echten Krimi, bei dem man mit einem 52:56 aus Sicht der Karlsbader in das Schlussviertel wechselte. Ein entschlossener Zwischenspurt kompensierte direkt zu Viertelbeginn den Rückstand, danach begann jedoch das große Zittern an der Freiwurflinie. Nur 3 von 10 Versuchen konnten im Schlussabschnitt im Korb untergebracht werden und die mögliche Vorentscheidung wurde immer weiter verschoben. Erst A. Lauinger baute den Vorsprung dann in der letzten Spielminute zur beruhigenden 4-Punkte-Führung aus.

Mit diesem wichtigen Sieg und einer Bilanz von 2:0 reisen die BG-Jungs nächste Woche zum schweren Auswärtsspiel nach Bruchsal. Spielbeginn ist am Samstag 21.10. um 18 Uhr. Die Trainingswoche wird Coach Wendland nutzen, um die nötige Aggressivität in der Verteidigung zurückzubringen und die Freiwurfschwäche in den Griff zu bekommen.


Es spielten: Klapper 26, Becker 16, Weißer 12, David 6, Gottwald 6, Lauinger 6, Bader 4, Kraft, B., Reichel, Wachsmann, Fischer, Kloske.
 

 
 
BG Karlsbad U16 vs. TV Mühlacker   77:16
U16 haushoch überlegen!
 
Am vergangenen Wochenende gastierte der TV Mühlacker bei der U16 der Basketballer aus Karlsbad. Die mit nur 6 Spielern angereisten Gäste wurden bereits im 1. Viertel von den BG´lern mit 21:3 überrannt. Trotz des Fehlens mehrerer erfahrener Spieler hatten die Gegner aus Mühlacker gegen die taktisch und spielerisch überlegenen Gastgeber keine Chance. David S. übernahm die Leitung im Spiel der Hornets und harmonierte ein ums andere Mal mit gekonnten Angriffsvariationen mit Lucas. Nicht überraschend trennte man sich zur Halbzeit mit 45:10.
Bei einem so eindeutigen Vorsprung kamen natürlich alle Spieler zum Einsatz und konnten ihr spielerisches Können zeigen; dass dabei auch mal ein Fehler unterlief, hatte auf das Ergebnis nur bedingt Einfluss, denn auch das 3. Viertel endete 16:4 zu Gunsten der Gastgeber.
Ohne übermütig zu werden, versuchten die Jungs der BG erfolgreich manch Kabinettstückchen und bekamen von den Zuschauern lautstark Beifall. Mit dem hohen Ergebnis von 77:16 Punkten wurde das Spiel beendet und der sehr gute Saisonstart ausgebaut.
Es spielten: Finn, Ben 9, Justin 2, Marius 6, David E. 8, Simon 12, Patrick 6, David 15, Brian 2 und Lucas 17 Punkte.
 
 
BG Karlsbad U14 vs. PS Karlsruhe 2  66:43
U14 wächst langsam zusammen!
 
m zweiten Heimspiel binnen einer Woche gab es für die neuformierte U14 die Möglichkeit weiter zusammenzuwachsen und sich mit einem Sieg gegen stark eingeschätzte Karlsruher oben festzubeißen Dazu stand erfreulicherweise wieder ein voller Kader zur Verfügung, sodass Trainer Becker viele Optionen hatte. Als wichtige Stütze erwies sich vor allem U12-Spieler Mathis, dem Defensiv eine Schlüsselrolle zufiel, die er mit Bravour meisterte. Denn schon früh im Spiel zeigte sich, wer auf PSK-Seite die "Fäden in der Hand" hielt. Das erst 11-jährige Nachwuchstaltent Schuler zeigte sich im Spielaufbau ungemein ballsicher und auch aus der Distanz stets gefährlich. BG-Verteidigungsspezialist Mathis engte in der Folge die Kreise seines Gegners gekonnt ein und setzte die Trainervorgaben wie immer mit viel Elan um. Als weitere Defensivsäulen erwiesen sich erneut die Centerspieler Jakob und Jan, die gut beim Rebound arbeiteten und dem Gegner keine zweiten Wurfchancen erlaubten. Über ein 19:10 wurde mit 36:21 die Seiten gewechselt.
In der Offensive zeigte das Dreigestirn Arne, Finn und Daniel immer wieder große Qualität bei Korbattacken, Mitteldistanzwürfen, Assists und im Fast-break. Vor dem Schlussviertel hieß es so 51:32. Das Schlussviertel wurde dann genutzt, um allen Spielern nochmal kräftig Spielminuten zu geben.
Fazit: So langsam wächst das Team zusammen. Jeder bringt seine Stärke ein und findet seinen Platz im Mannschaftgefüge.
Am kommenden Samstag ist man um 12 Uhr in Bruchsal zum ersten Auswärtsspiel zu Gast.

Es spielten: Arne 22, Finn 11, Max 8, Daniel 8, Jan 6, Jakob 5, Louis 4, Nico 2, David, Leon, Mathis, Levin.

 
 
U12 mit wichtigen Erfahrungen gegen Topteams!

Beim zweiten Saisoneröffnungsturnier in Pforzheim musste die U12 nach längerer Siegesserie auch mal wieder das Feld als Verlierer verlassen. War man im ersten Spiel gegen körperlich robuste SSC´ler noch etwas überrascht, steigerte man sich in Spiel zwei gegen die PSK Lions gewaltig und hielt lange Zeit gut mit. Für gute Stimmung auf der Heimfahrt sorgte der abschließende Sieg gegen die Mädchen aus Keltern.
Doch auch ohne diesen Sieg waren die Trainer mit der gezeigten Leistung durchaus zufrieden. Gleich 14 Spieler sammelten wertvolle Spielpraxis gegen die Toptalente der Region, agierten als echte Einheit und standen ihren Mann zufriedenstellend. Viele Trainingsschwerpunkte wurden auch im turbulenten Spielgeschehen toll umgesetzt. Neue Trainingsschwerpunkte kristallisierten sich heraus.
Nach beiden Turniertagen konnten sich die Hornets insgesamt überzeugend für die Bezirksliga qualifizieren und so freut man sich auf den Rundenstart nach den Herbstferien. Zuvor soll die Form beim Testspieltag am 31.10. weiter aufgebaut werden. 

Es spielten: Myron, Fabio, Haneul, Julian, Mikail, Daoud, Mathis, Bernhard, Gunnar, Luka, Neven, Lenny, Leon, Cosmo.

Mit freundlicher Genehmigung von Carsten Becker