Anrudern mit Photoshooting im Hafenbecken II

Karlsruhe. (ver) - Zu früheren Zeiten fand das traditionelle Anrudern, der Beginn der Rudersaison, landesweit zur gleichen Zeit statt. Inzwischen werden die Anrudertermine individueller gestaltet. Am 26. März 2017 wollten die Rudervereine Wiking (KRV) und Alemannia (KRA) die alte Tradition wieder beleben und organisierten einen gemeinsamen Anrudertermin. Zunächst hielt der Rheinklub Vorstand um 9:30h seine offizielle Ansprache und wünschte den Sportlerinnen und Sportlern eine erfolgreiche Rudersaison 2017. Bei herrlicher Frühlingssonne wurden die Boote zu Wasser gelassen. Pünktlich um 10:30h trafen sich im Hafenbecken II bei der MS Karlsruhe mehr als 20 Boote zu einem imposanten Fotoshooting. Bei der ‚Pret-à-Porter-Schau‘ 2017 dominierten Rot, Grün, Weiß und leuchtendes Blau.

Ein dreifach, kräftiges Hipphipphurra!!! schallte durch den Karlsruher Rheinhafen. Über 60 Ruderinnen und Ruderer in mehr als 20 Ruderbooten – vom Einer über Vierer bis hin zum Achter waren fast alle Bootsklassen vertreten – starteten in die Rudersaison 2017.

Nach absolvierter Sonntags-Trainingstour zur Hafeneinfahrt legte der Rheinklub wieder am Nordbecken zum gemeinsamen Mittagessen an. Vorher wurden jedoch noch zahlreiche Sportlerinnen und Sportler für ihre Leistungen und ihr ehrenamtliches Engagement im Karlsruher Rheinklub geehrt. Sternekoch Andreas servierte zum Saisonauftakt eine köstlich, duftende Porree-Käse-Lauchsuppe mit Hack. Mit feinen, selbst gebackenen Kuchen zum Dessert konnte man in der wärmenden Sonne und in gemütlicher Runde bereits Pläne für kommende Ruder-Veranstaltung schmieden – z. B. für „All You Can Row“ am 24. Juni 2017.

 

Dietmar Kup

Abb.: Anrudern mit Wiking und Alemannia, Foto: Anne Kup