American Football in Karlsruhe

Karlsruhe. (ver) - Die KIT SC Engineers bieten seit über 25 Jahren die Möglichkeit, in Karlsruhe American Football zu spielen. Nachdem 2016 der dritte Aufstieg in Folge gelang, tritt die Mannschaft dieses Jahr in der Regionalliga Südwest an.

American Football in Deutschland boomt. Wer mit geschultem Auge durch eine deutsche Innenstadt läuft, kann ohne Probleme die Logos von mindestens einer Hand voll Vereine aus der amerikanischen Profiliga NFL auf Kappen, Mützen, T-Shirts und anderen Kleidungsstücken erkennen, die inzwischen sowohl Jugendliche als auch Erwachsene tragen. Inzwischen ist es vielerorts Tradition, sich während der Saison Sonntags in kleineren und größeren Gruppen zu treffen, um gemeinsam die Spiele der amerikanischen Vorbilder anzusehen. Entsprechend guter Einschaltquoten erfreuen sich die Sender Sat1 und ProSieben Maxx, die seit zwei Jahren von den Vorbereitungsspielen bis zum Endspiel, dem Super Bowl, jedes Wochenende Spiele live im deutschen Fernsehen übertragen.

Auch in Deutschland gewinnen die Vereine immer mehr an Professionalität und öffentlicher Aufmerksamkeit. Während der Fußball immer noch Platzhirsch unter den Wahlsportarten der meisten Kinder und Jugendlichen ist, kämpft sich der American Football dahinter immer weiter nach oben auf der Beliebtheitsskala. Die Zulaufzahlen der Jugendmannschaften deutscher American Football Vereine sprechen hierbei eine deutliche Sprache.

In Karlsruhe bieten die KIT SC Engineers seit inzwischen 27 Jahren die Möglichkeit, sowohl im Jugend- als auch im Herrenbereich American Football zu spielen. 1990 wurde der Verein als Karlsruhe Engineers mit dem Ziel gegründet, den Sport in der Fächerstadt zu fördern und für Studenten der Karlsruher Hochschulen zugänglich zu machen. 2013 fand die Mannschaft unter dem Dach des KIT SC, dem Sportverein am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) eine neue Heimat, womit seitdem auch Nicht-Studenten Teil des Teams werden können.

In den vergangenen vier Jahren schreibt sich der Werdegang der Engineers als eine regelrechte Erfolgsgeschichte. Dreimal in Folge gelang der Mannschaft der Aufstieg, wodurch sie aus der Bezirksliga Baden-Württemberg bis in die Regionalliga Südwest durchmarschierte, wo sie 2017 antreten wird. Auch im Hochschulsport sind die Engineers weiterhin aktiv und erfolgreich. 2016 konnten zum vierten Mal in Folge die deutschen Hochschulmeisterschaften, diese Mal in Mannheim, gewonnen werden. Mit insgesamt neun Erfolgen ist das Team Rekordtitelträger in diesem Bereich.

Neben der Herrenmannschaft haben die Engineers auch ein sehr breites und erfolgreiches Jugendprogramm. Die U19- und U17-Mannschaften konnten in den vergangenen drei Jahren erfolgreich am Spielbetrieb teilnehmen. Seit 2015 gibt es außerdem eine Flag-Football-Mannschaft, in der Kinder bereits im Alter von neun Jahren mit einer kontaktarmen Variante des American Football beginnen können. Im Frühjahr 2016 wurde ein erster Turnier-Spieltag im Sportinstitut des KIT organisiert, seitdem nimmt die Mannschaft an Turnieren und Spieltagen in ganz Baden-Württemberg teil.

Der Einstieg in eine der Mannschaften wird Neulingen dabei so einfach wie möglich gemacht. Im Jugendbereich reicht es, einfach beim Training der entsprechenden Altersklasse vorbeizukommen und teilzunehmen. Ab der U17 wird mit Vollkontakt trainiert, ein entsprechender Vorrat an Leihausrüstungen steht Neuankömmlingen immer zur Verfügung, sodass sie sich langsam an die Kontaktsportart gewöhnen können. Im Herrenbereich gibt es sowohl ein Anfänger- als auch ein Fortgeschrittenentraining, das jedes Semester über den Hochschulsport des KIT organisiert wird. Hier werden den Teilnehmern alle Grundlagen des Sports vermittelt, sodass ein rascher Aufstieg bis in die Wettkampfmannschaft möglich ist.

Die Herrenmannschaft hat in diesem Jahr insgesamt 10 Ligaspiele im Zeitraum vom 23. April bis zum 12. August, davon fünf Heimspiele, die auf dem Kunstrasenplatz des KIT, der zwischen Campus und Wildparkstadion liegt, ausgetragen werden.  Wer daran interessiert ist, sich den Sport einmal etwas genau anzuschauen und das Team zu unterstützen, ist herzlich dazu eingeladen, bei einem der Heimspiele vorbeizukommen:

23.04.                   15 Uhr                  KIT SC Engineers vs. Holzgerlingen Twister

03.06.                   16 Uhr                  KIT SC Engineers vs. Freiburg Sacristans              

17.06.                   16 Uhr                  KIT SC Engineers vs. Heilbronn Salt Miners

01.07.                   16 Uhr                  KIT SC Engineers vs. Weinheim Longhorns

15.07.                   16 Uhr                  KIT SC Engineers vs. Pforzheim Wilddogs

 

Für mehr Informationen können sie den Verein auch im Internet finden unter www.kitsc-engineers.de.

 

Mit freundlicher Genehmigung von Niklas Gauly